News

Video

HEALTH stellen das Video zu „Children Of Sorrow“ vor

Mit Gastauftritt von Willie Adler (Lamb Of God)

VON AM 28/01/2024

Im Dezember haben HEALTH ihr aktuelles Studioalbum „Rat Wars“ von der Leine gelassen. Darauf befindet sich auch die Single „Children Of Sorrow“, auf welcher Gitarrist Willie Adler von Lamb Of God zu hören ist. Über diese Überraschung durften wir uns bereits letzten Herbst freuen. Was aber noch aussteht ist ein passendes Musikvideo! Genau dieses liefert die Noise-Rock Gruppe nun nach.

Immer wieder lassen HEALTH in ihrer Musik ihre Liebe zu der Anime- und Videospielszene durchscheinen. Während das Video zu „Demigods“ eine Hommage an die RTS-Reihe „Command & Conquer“ darstellt, möchten sie Fans mit „Ashamed (Of Being Born)“ dazu ermutigen auf ihren Live-Shows Cosplays zu tragen.

Das Musikvideo von „Children Of Sorrow” stellt nun erstmalig die neue „Tanzgruppe“ von HEALTH vor. Dabei handelt es sich um Sakura, Hitomi und Rio – drei computeranimierte Charaktere, die der Band nun als Maskottchen dienen.

Bassist John Famiglietti beschreibt das neue Team wie folgt:

„Let me tell you what entertainment is. Violence. Sex. Friendship. Death. Surprise. Betrayal. Dancing. The HEALTH Waifu dance team are so sexy that if you see them enough times, you might faint. When you see it, you won’t be able to fight the temptation of wanting to dance with them!“

Ob das Tanzteam auch auf dem Auftritt beim diesjährigen Full Force Festival teilnimmt, ist noch nicht entschieden. Laut Band dürfen sich Fans zumindest auf passende Merchartikel freuen.

Seht hier das Video zu „Children Of Sorrow“ von HEALTH

Film ab für die Debütvorstellung von Sakura, Hitomi und Rio:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

HEALTH gründeten sich im Jahr 2005. Seit 2015 stehen sie bei Loma Vista unter Vertrag und veröffentlichten dort fünf Studioalben. Darunter auch die beiden Vorgänger von „Rat Wars“: „Disco4: Part 1“ und „Disco4: Part 2“. Auf letzterem kollaborierte die Band schon zuvor mit Lamb Of God.

Foto: Mynxii White / Offizielles Pressebild

Feature

Sperling

Jedes Album ist besonders, immerhin investiert man nicht nur viel Arbeit, sondern auch Zeit, Kreativität und Geld in (meist) ein …

von