News

Music

Godsmack: Sully Erna meint, dass die Fans „mehr“ von der Band haben werden, jetzt, wo sie keine neue Musik mehr veröffentlichen wird

Mal so gesehen.

VON AM 11/07/2023

Die damalige Ankündigung von Godsmack, nach der Veröffentlichung von „Lighting Up The Sky“ keine neuen Studioalben oder gar neue Musik mehr zu veröffentlichen, hat innerhalb der Fangemeinde einen gehörigen Fußabdruck hinterlassen. So sehr sogar, dass Frontmann Sully Erna bis heute hinterher erklären muss, dass das Ende für neue Musik definitiv nicht mit einem Ende der Band gleichzusetzen ist.

Godsmack-Fans dürfen sich angeblich auf „mehr“ anstatt weniger freuen

In einem neuen Interview hebt Erna nun die – in seinen Augen – überwiegenden Vorteile dieser massiven Entscheidung hervor.

Demnach können sich Fans der Band nun nicht auf weniger, sondern ganz im Gegenteil sogar „mehr“ vonseiten der Band einstellen; vor allem in Hinblick auf die Live-Shows.

Statt immer wieder zurück ins Studio gehen und neue Musik aufzunehmen sowie das Label fristgerecht zufriedenstellen zu müssen, könne man nun quasi einer einzigen, großen „Greatest Hits“-Show nachgehen und Sachen, genießen, die so vorher nicht möglich waren.

„Ich möchte, dass die Leute verstehen und sich darüber im Klaren sind, dass wir nicht sagen, dass dies das Ende der Band ist. Wir haben nur das Gefühl, dass wir an einem bestimmten Punkt in unserem Leben angekommen sind… Ich erinnere mich, dass ich vor langer Zeit dieses Zitat von Tom Hamilton (Aerosmith-Bassist, Anm. d. Red.) gelesen habe, in dem er sagte: „Musik ist etwas, das ich schon immer in meinem Leben machen wollte, aber es ist nicht alles, was ich in meinem Leben machen will. Und da habe ich mir gedacht, wir schließen gerade ein Kapitel ab und schlagen ein neues Kapitel auf, und dieses Kapitel wird schwerelos für uns sein. Weil wir nicht die Verantwortung haben, immer wieder zurückgehen zu müssen und Jahre unseres Lebens in Studios zu verbringen, um Musik zu machen… Wir wollen einfach in der Lage sein, diese Greatest-Hits-Show zu würdigen und das zu schaffen.

Ich denke also, dass wir in diesen Jahren – wir nennen sie jetzt die ‚Sunset Years‘ – einfach all die Dinge genießen wollen, die wir uns in den letzten drei Jahrzehnten verdient haben, und dass wir dabei Spaß haben können und nicht den Druck haben, immer für das Label liefern zu müssen und bla bla bla. Ich denke also, es ist eine aufregende Zeit, und die Leute sollten sich für uns freuen, weil sie mehr von uns bekommen werden, denn die Belohnung ist wirklich die Live-Show. Nach all dem mühsamen Zeug, das man im Studio macht – das ist euch doch egal. Ich meine, es ist cool – man sieht ab und zu mal einen Blick hinter die Kulissen, aber eigentlich kommt man zur Show, um eine gute Zeit zu haben, ein paar Drinks zu trinken, Musik zu hören und sich auszutoben. Und das ist es, was wir jetzt für den Rest unseres Lebens tun können, solange wir wollen.“

Ob Godsmack konsequent bleiben und wirklich komplett darauf verzichtem, neue Musik zu produzieren, wird freilich nur die Zeit zeigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: Kamal Saar / Offizielles Pressebild

Feature

The Ghost Inside

Es war eine dieser Sekunden, die ein Leben von Grund auf verändern können. Von hier an hast du genau zwei …

von