News

Feature

Eurovision Song Contest in der Metal-Version: So sollte der ESC 2022 aussehen

Wir hätten da eine Idee!

VON AM 02/05/2022

Es war eine der Nachrichten des vergangenen Winters: Die Bewerbung von Electric Callboy für den Eurovision Song Contest 2022 in Turin. Nach anfänglicher Euphorie wurde aber schnell klar, dass die Band weder zum Vorentscheid eingeladen, noch eine Petition oder ausgiebige Proteste seitens der Fans für eine Umstimmung der Verantwortlichen sorgen würde.

In Tschechien war man da schon einen Schritt weiter, denn mit Skywalker wurde eine Post-Hardcore-Band zumindest für den Vorentscheid zugelassen, für den auch international abgestimmt werden konnte. Leider reichte es am Ende nicht, obwohl der Song “Way Down” durchaus Potential hatte. Immerhin wussten die Alternative Rocker von The Rasmus mit ihrem Song “Jezebel” zu überzeugen, sodass sie am 14. Mai für Finnland an den Start gehen werden.

Auch wenn es über die Jahre immer mal wieder Rock und Metal-Bands beim ESC gab – man denke nur an Lordi und Måneskin, die jeweils sogar den Sieg einfahren konnten – so sind die härteren Klänge doch eher selten bei dem Musikwettbewerb zu hören.

So stellen wir uns den Eurovision Song Contest 2022 vor

Doch wie würde eigentlich eine Rock und Metal-Version des Eurovision Song Contests aussehen bzw. klingen? Wir haben mal etwas rumgesponnen und für jedes der diesjährigen Teilnehmerländer einen Vorschlag in den Ring geworfen. Doch hört und seht einfach selbst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was haltet ihr von unseren Vorschlägen? Welches Land und welche Band würde von euch 12 Punkte bekommen? Schreibt es gerne in die Kommentare unter dem Video!

Feature

NOFX

Wenn es um die Geschichte des Punks geht, dann nehmen NOFX und Fat Mike eine wichtige Rolle ein, die über …

von