News

News

Deutsche Charts: Code Orange zum ersten Mal dabei; Slime mit bisher bester Position

Gleich zwei Erfolge.

VON AM 21/03/2020

Wir alle kennen das Spiel: Es ist Wochenenende und wir sammeln für euch nicht nur fleißig die Neuerscheinungen der aktuellen Woche, sondern blicken auch zurück auf die Einstiegsergebnisse der Werke aus der vergangenen Woche. Letzten Freitag erschienen sind nämlich unter anderem die brandneuen Longplayer von Code Orange und Slime. Und beide konnten dabei ganz eigene Erfolge verbuchen.

Code Orange und Slime entern die deutschen Albumcharts

CO haben ihren vierten Longplayer „Underneath“ an den Start gebracht und konnten sich damit zum ersten Mal überhaupt in der zwölf Jahre andauernden Bandgeschichte in den Top 100 der deutschen Charts manifestieren. Für das Album gab es in der Einstiegswoche Platz 80.

Und das, obwohl die Kombo kaum etwas an ihrem Härtegrad eingebüßt hat. Die Mischung aus Industrial, Hardcore und Nu-Metal scheint dieser Tage aber sichtlich gut anzukommen.

Auch die alteingesessenen Punkrocker von Slime wussten dieses Mal zu glänzen. Für das neue Werk „Wem gehört die Angst“ ging es zum ersten Mal in der Bandgeschichte direkt in die Top 10. Eingefunden hat sich die Platte dabei sogar auf Platz 9. Wir gratulieren an dieser Stelle zum bemerkenswerten Erfolg.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Foto: Code Orange / YouTube: „Swallowing The Rabbit Whole [OFFICIAL VIDEO]“

More

Feature

In Hearts Wake

Am vergangenen Freitag haben unsere australischen Freunde von In Hearts Wake ihr neues Album „Kaliyuga“ auf den Markt gebracht. Was …

von