News

Music

Corey Taylor: Neues Album „CMF2“ soll „das beste Rock-Album dieses und nächsten Jahres“ sein

Here we go again.

VON AM 06/03/2023

Corey Taylor war bekanntlich noch nie ein Freund der verbalen Zurückhaltung, vor allem wenn es um neue Musik von Slipknot, Stone Sour oder seines vor einer Weile aus dem Boden gestampften Soloprojekts geht. Letzteres brachte im Oktober 2020 ein erstes Studioalbum namens „CMFT“ hervor, das bei Fans auf eher gemischte Reaktionen stieß. Ob seine neuerlichen Aussagen zum Nachfolger „CMF2“ da so hilfreich sind?

Corey Taylor (Slipknot, Stone Sour) ist vollen Lobes über neues Solo-Album

In einem neuen Interview mit NME.com bezeichnet er das Werk nämlich mal eben bereits als „das beste Rock-Album dieses und nächsten Jahres“; ein ziemlich vollmundiges Statement, das muss man schon mal sagen.

Musikalisch solle man so einiges von der für September 2023 geplanten Platte erwarten, wenn man ihm hier Glauben schenkt. Da heißt es unter anderem weiter:

„Ich kann es kaum erwarten, dass die Leute dieses Album hören. Es kaut die erste Platte durch und spuckt sie aus. Es ist mehr auf alles ausgerichtet, was die Leute von mir erwarten, also hat es einen Hauch von CMFT, aber auch einen Hauch von Slipknot, Stone Sour und all den Sachen, die ich bei meinen Akustikshows gemacht habe. Es ist für jeden etwas dabei. Die Leute werden verdammt noch mal durchdrehen.“

„CMF2“ soll eine breite Range bieten

Und weiter geht’s wie folgt:

„Es gibt auch Grunge aus den 90ern, Punk aus den 70ern und den harten Scheiß, den ich in den späten 90ern und frühen 2000ern mitgestaltet habe. Es ist ein bisschen von allem, aber es war uns wichtig, dass es sich frisch anfühlt. Es gibt einen düsteren, feierlichen Akustik-Song namens Sorry Me, der einen ziemlichen Old-School-Vibe hat, Talk-Sick hat immer noch ein 80er-Jahre-Gefühl, aber es ist mehr ein Guns N‘ Roses-Vibe, der immer der Stoff war, der dich dazu brachte, durch Wände zu rennen, und die erste Single Beyond wird die Leute verdammt nochmal umhauen. Dieses Album ist definitiv mehr ein Schlag ins Gesicht.“

Unser aller Corey ist nun mal ein echter Vertreter der Vollmundigkeit. Was dabei herauskommt, erfahren wir aber wohl natürlich erst bei Veröffentlichung der LP.

Foto: Ashley Osborn / Offizielles Pressebild

Feature

Sum 41

Mit Rock am Ring und Rock im Park wurde die Festivalsaison 2024 gebührend eingeleitet. Auch wenn das Wetter uns bislang …

von