News

Music

Cold Years kündigen neues Album „A Different Life“ an; erste Single online

Mögen wir!

VON AM 08/02/2024

Beinahe zwei Jahre ist es nun her, dass Cold Years ihr aktuelles Album „Goodbye To Misery“ veröffentlicht haben. Nachdem die Kombo aus Aberdeen, Schottland dann vor wenigen Wochen ihren Instagram-Account „auf 0 gesetzt“ hatte, war zu erwarten, dass hier etwas Neues kommt… und deshalb wurde jetzt auch kurzerhand das neue Album angekündigt!

Alle Infos zum neuen Album von Cold Years

Die Platte hört auf den Namen „A Different Life“ und erscheint am 26. April 2024 (und somit ziemlich genau zwei Jahre nach dem Vorgängerwerk) via MNRK. Insgesamt werden darauf zwölf Tracks zu finden sein, die sich namentlich wie folgt lesen:

1. Over It
2. Roll With It
3. Radio
4. Low
5. Youth
6. Goodbye My Friend
7. Choke
8. Fuck The Weather
9. Other Side
10. Let Go
11. Sick
12. Die Tonight

Als erste Singe lässt die Kombo das Stück „Roll With It“ auf uns… äh zurollen. Hierzu sagt Frontmann Ross Gordon:

„Das Leben ist nicht leicht zu bewältigen. Zwischen langen Arbeitsstunden, dem Versuch, Familie und Freunde zu sehen, und gelegentlichen selbstzerstörerischen Anwandlungen ist es nur natürlich, dass man mehr will. In diesem Song geht es darum, dass du mehr von deinem Leben willst – die Person, die du einmal warst, ist weg.“

Wie das Ganze klingt, könnt ihr euch natürlich wie immer hier und jetzt zu Gemüte führen.

Hört den neuen Song „Roll With It“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das bevorstehende neue Werk stellt den dritten Full-Length-Player von Cold Years dar. Hierauf ist die Band besonders stolz, wie Ross Gordon selbst wissen lässt:

Das ist das erste Mal, dass ich aus einem Studio komme und mir die Tracks anhören kann, bei denen ich zu 100 Prozent überzeugt bin, dass wir alles gemacht haben, was wir machen wollten und noch mehr. Das habe ich noch nie gemacht. Ich bin immer mit dem Gefühl herausgekommen, dass wir etwas hätten besser oder anders machen können. Aber dieses Album hat das Spiel für uns alle als Band verändert. Wir haben nicht einfach 12 Tracks gemacht, die sich alle gleich anhören. Wir haben versucht, die Dinge ein bisschen anders zu machen. Das geschah ganz natürlich, und es ist die beste musikalische Erfahrung, die ich je gemacht habe. Ich spüre bei dieser Platte definitiv ein Selbstbewusstsein, das ich bei den anderen nicht hatte.“

Foto: Nicole Mago / Offizielles Pressebild

Feature

Full Force Festival

Auch dieses Jahr ruft „The most metal place on earth“ wieder seine Jünger vom 21. bis 23. Juni zum Full …

von