Disturbed

Disturbed: Neues Material ist anscheinend doch kein richtiges Album

Fans von Disturbed werden sich dieser Tage bereits mächtig die Hände gerieben haben. Schließlich machte die Band keinen Hehl daraus, sich derzeit im Studio zu finden und an neuer Musik zu basteln. Wohingegen viele – uns eingeschlossen – jetzt einen vollwertigen Longplayer erwartet haben, bereitet das aktuelle Video, welches die Kombo auf ihren Socials gepostet hat, etwas Kopfzerbrechen. Denn allem Anschein nach wird es sich nämlich nicht um ein echtes Album handeln.


Disturbed nehmen wohl neue Akustik-EP in Angriff

Stutzig macht im Video nämlich vor allem der Fakt, dass die Band gut sichtbar mehrere Akustik-Instrumente spielt. Was uns jetzt zu einer Meldung von Anfang 2017 bringt, in der David Draiman offenkundig über eine geplante Akustik-EP spricht. Allem Anschein nach ist es genau das, woran die Mannen derzeit arbeiten. Damals hieß es, dass man den Release einer solchen Scheibe zwischen den Veröffentlichungen echter Alben plane. Dieser Zeitpunkt würde jetzt sogar passen. Der massive Erfolg des Covers von „The Sound of Silence“ wird da sicherlich eine gewisse Rolle gespielt haben.

“Well, the plan at this particular point in time is to take a little bit of time off, spend some time with our families, get some personal stuff done. We have an acoustic EP that we’re working on. That’s something we’ve wanted to do for years that we just never had the time or the opportunity to. So that we’ll be working on in between our LP releases. And then probably 2018 we will head back into the studio to record the next record and hopefully have a release sometime in late 2018 and hit the road 2019 again.”

Alle aktuellen News von MoreCore.de

Kommentare