Decapitated

DECAPITATED: Zwei Bandmitglieder ausgeliefert; Zeugenaussage mit mehr Infos

Der Fall DECAPITATED bereitet uns und sicherlich auch einigen von euch schon seit einiger Zeit Kopfzerbrechen. Allen vier Bandmitglieder wird vorgeworfen, zwei Frauen gegen ihren Willen festgehalten, eine von ihnen vergewaltigt und die andere sexuell missbraucht zu haben.



Der Anwalt der Band äußerte sich schon früh optimistisch in Bezug auf den Ausgang des Ganzen und sprach davon, bereits mit Personen in Kontakt zu stehen, die bezeugen können, dass die Klägerinnen aus freien Stücken bei der Band gewesen seien und auch im Guten den angeblichen Tatort verlassen hätten.

Jetzt wurden aber erst einmal zwei der vier Bandmitglieder wie bereits angekündigt von Los Angeles nach Spokane in Washington verlegt, wo das Verbrechen stattgefunden haben soll.

Es handelt sich hierbei um Schlagzeuger Michal Lysejko und Gitarrist Waclaw Kieltyka, die schon Montag Nacht ihr ursprüngliches Gefängnis verlassen haben. Wieso Sänger Rafal Piotrowski und bassist Hubert Wiecek getrennt verlegt werden, ist unklar. Da eine Auslieferung für gewöhnlich aber innerhalb von 30 Tagen vollzogen wird, sollte dies nur eine Frage der Zeit sein.



Ein Zeugenbericht, der der Verteidigung am Dienstag vorgelegt wurde, offenbart indes weitere Einblicke in den möglichen Tathergang. Ein freiwilliger Helfer des „The Pin“ in Spokane, Washington gibt an, dass beide Frauen Frontmann Rafal Piotrowski und ein weiteres Bandmitglieder nach der Show, sowie, bevor selbige in den Tourbus gingen, unaufhörlich am Rücken, ihren Seiten und ihren Oberkörpern begrapscht hätten.

Als er weiterhin Ausrüstung aus dem Venue trug, habe der Zeuge eine der beiden Frauen gesehen, wie diese in einem Rutsch eine Flüssigkeit, wahrscheinlich Alkohol, austrank; später dann beide Frauen, wie sie zusammen eine Zigarette vor dem Tourbus der Band rauchten. Zuletzt habe er die Freundin des mutmaßlichen Opfers Richtung Westen laufen und telefonieren sehen. Sie habe einen überaus verägerten Eindruck gemacht.

Im Bericht bei The Spokesman heißt es hierzu im O-Ton wie folgt:


„But a volunteer of The Pin, 412 W. Sprague Ave., where the show took place, said that after the show and before they were in the bus, that the two women were “groping” and “all over” the lead singer and another member of the band, touching their backs, sides and chests – “feeling them up” – to the point where the men asked security if they needed to be kicked out.

He told police after clearing more equipment out of the venue that he saw through the bus doors one woman chugging a clear liquid, which he believed to be alcohol. Later, he saw both women standing outside of the bus door smoking a cigarette. He last saw the alleged victim’s friend walking west, talking on her phone. He told police she seemed more “(angry) than anything.“

Das mutmaßliche Opfer der Tat reichte indes eine schriftliche Beschwerde gegen das Verhalten der Polizeikräfte ein. Selbige hätten, nachdem sie über die im Raum stehenden Vorwürfe informiert wurden, nicht schnell genug und unzureichend gehandelt. Im Artikel heißt es dazu wie folgt:

“Why was there no pro-action when a young woman was crying for help (when) she just got raped by multiple men?” the woman wrote. “Can you please tell me how three squad police cars can show up to someone stealing, or petty theft, but when a woman’s dignity is being taken away from her the police men just drive away?”

Weitere Infos lassen derzeit noch auf sich warten. Selbstverständlich halten wir euch auf dem Laufenden.

Kommentare

Impressum - Disclaimer