News

News

ZDFinfo zeigt die vierteilige Doku-Reihe „The True Story of Punk“

Mit Impressionen von Dave Grohl, Billie Joe Armstrong und mehr.

VON AM 06/01/2021

„Punk is not dead.“ Natürlich ist er das nicht, doch was gern hier und da als Floskel verwendet wird, nimmt sich ZDFinfo nun zum Anlass für eine neue Doku-Reihe. In der vierteiligen Serie „The True Story Of Punk“ nehmen uns die Macher mit auf eine Reise durch die Welt des Punkrock.

ZDFinfo zeigt die vierteilige Doku-Reihe „The True Story of Punk“

In insgesamt vier Teilen zeigt ZDFinfo am 16. Januar ab 10:30 Uhr die Anfänge des Punk in den 1970ern und beleuchtet die Entwicklung bis heute.

Im Fokus steht zu Beginn Iggy Pop, Frontmann der ehemaligen Band The Stooges, der gemeinhin als „Godfather of Punk“ bezeichnet wird.

In einer offiziellen Mitteilung zur Doku-Reihe heißt es:

„ZDFinfo unternimmt eine Reise durch die Geschichte des Punk und beleuchtet die Bewegung von den Anfängen der 1970er-Jahre bis heute. Iggy Pop, der exzentrische Frontmann der Stooges, wird häufig als „Godfather des Punk“ bezeichnet. Aber auch andere frühe Punk-Helden ebneten mit ihrer rauen Musik, den dynamischen Bühnenauftritten und provokanten Texten den Weg für den uns heute bekannten Punk.“

Neben Iggy Pop dreht sich die Dokumentation auch um weitere Vertreter des Genres, wie z.B. Wayne Kramer von den MC5, Sylvain Sylvain von den New York Dolls, Jayne County, Debbie Harry von Blondie und Marky Ramone (The Ramones). Weiterhin dürfen wir uns auf Stimmen von Foo Fighters-Frontmann Dave Grohl und Billie Joe Armstrong von Green Day freuen.

Also: Den 16. Januar dick im Kalender markieren. Der Lockdown will ja so oder so irgendwie verbracht werden und wieso nicht gleich in Sachen guter Musik weiterbilden. Wir werden uns „The True Story Of Punk“ auf jeden Fall anschauen.

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

More

Feature

Five Finger Death Punch FFDP 5FDP

Sie waren ja nie wirklich weg. Dennoch bringen Five Finger Death Punch mit ihrem neuen Album „AfterLife“ eine Platte an …

von