News

Interview

Ville Valo: „Der größte Einfluss ist der fehlende Einfluss der HIM-Mitglieder“

Der Musiker im Talk zu seinem neuen Album "Neon Noir".

VON AM 09/01/2023

“Ich dachte, es würde so sein, als ob man das Fahrradfahren wiedererlernt. Aber es ist schon etwas seltsam”, erklärt ein sichtlich gut gelaunter Ville Valo. Es ist kurz vor Weihnachten, als sich der ganz dunkel gekleidete Finne unseren Fragen stellt. Er sitzt vor einem schwarzen Vorhang. Nichts scheint dem Zufall überlassen, auch fünf Jahre nach der Trennung von HIM nicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit “Neon Noir” (13.01.2023) veröffentlicht Ville Valo, der neuerdings unter dem Künstlernamen VV auftritt, sein erstes Solo-Album. Dies habe ihn während der Pandemie nicht nur über 2,5 Jahre lang beschäftigt, sondern vor allem auch mental fit gehalten. Neben der Produktion habe er auch alle Instrumente selbst eingespielt.

In wenigen Tagen steht allerdings nicht nur der Release des Albums, sondern auch die erste Tour an, die er mit einer Band spielen wird, die er in Helsinki gegründet hat. “Es klingt toll! Wir haben auch einen frischen Ansatz bei den HIM Songs, von denen wir eine Menge spielen werden.” Wunderbare Nachrichten für alle Fans also, die Valo vor allem eben durch sein Schaffen in der Love Metal Band kennen und lieben gelernt hatten, bis sich HIM 2017 dann auflösten.

Ville Valo: HIM ist nach wie vor ein wichtiger Teil

Es ist eine spannende, vor allem aber eine turbulente Karriere, die Ville Valo bis hierhin hingelegt hat. Mehr als 23 Jahre ist es her, dass HIM mit “Razorblade Romance” und Songs wie “Join Me (In Death)” und “Right Here In My Arms” die Charts eroberten und sich über die Jahre zu einer der erfolgreichsten europäischen Bands im neuen Jahrtausend entpuppten. Doch während sich andere Musiker:innen gerne etwas von ihren vorherigen Projekten distanzieren, einfach auch, um das eigene neue Solo-Projekt nachhaltig zu promoten, zieht Valo keine wirkliche Grenze zu seiner Vergangenheit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von seiner Setliste über das berühmte Heartagram-Logo, das ein kleines Update bekommen hat, bis hin zum Stil der neuen Songs – langjährige Fans werden es nicht allzu schwer haben, sich an VV zu gewöhnen. „Der größte Einfluss ist der fehlende Einfluss der HIM-Mitglieder“, fasst er zusammen, warum VV eher eine kontinuierliche Weiterentwicklung statt ein harter Cut sei. Ein Hauptgrund dafür sei vor allem, dass Valo schon damals für das Songwriting der Band verantwortlich war und vieles aus seiner Feder stammte. So zählt er Goth Rock und 80s New Wave mit Bands wie The Cure oder The Sisters Of Mercy zu seinen Einflüssen.

Dass er mit “Neon Noir” und Songs wie “Loveletting” sogar den aktuellen Retro-Sound trifft, ist eher Zufall: “Ich höre nur wenig Pop-Musik”, gesteht er. Dennoch schwebt ihm für seine Musik ein Vibe vor, der sich irgendwo zwischen Black Sabbath und Depeche Mode bewegt.

Den Erfolg nicht vorausgesehen

Valo gibt sich sehr höflich, interessiert und gesprächig während des Interviews. Rockstar-Allüren und die wilden Zeiten, als man ihn regelmäßig zusammen mit Bam Margera vor der Kamera erlebte, scheinen weiter weg denn je.

Zu sagen, er sei erwachsen geworden, scheint bei einem 46-jährigen Mann schon sehr frech, aber dennoch strahlt Valo eine große Ruhe aus, die Unnahbarkeit scheint abgelegt und man nimmt ihm ab, dass er nicht wirklich damit gerechnet habe, dass viele Shows der anstehenden Tour, vor allem in Deutschland, schon ausverkauft sind. “Die Leute könnten alles mögliche tun statt sich für einen finnischen Kerl zu interessieren, vor allem über viele Jahrzehnte”, sagt er grinsend. Der nächste Schritt sei es aber vor allem, auch dauerhaft interessant für die Leute zu sein.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von VV (@heartagram)

Die Basis dafür kann VV in diesem Jahr auf diversen Bühnen rund um den Globus schaffen, neben der Europa- und US-Tour spielt Valo auch einige der größten Festivals in diesem Jahr. Hiesige Fans können sich auf einen Auftritt bei Rock am Ring und Rock im Park freuen, während er auch beim Nova Rock, dem Download Festival und dem Sick New World in Las Vegas neben Bands wie System Of A Down, Deftones, Evanescence und den Sisters Of Mercy zu sehen sein wird.

Auf dieses freut er sich auch als Musikfan besonders: “Ich glaube, ich bin nicht der einzige, der einen Blick darauf hat, wann er spielt, um sich auch die anderen Shows ansehen zu können”, gesteht er. Alles andere lasse er einfach passieren.

Seht das ganze Interview mit VV

Warum Ville Valo sich für die Initialien VV für seinen Künstlernamen entschieden hat, mit welchen Bands er musikalisch aufgewachsen ist und wie er sich auf die anstehenden Shows vorbereitet, erfahrt ihr in unserem Video-Interview auf unserem YouTube-Channel oder gleich hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Photo: Joonas Brandt / Offizielles Pressebild

Feature

L.S. Dunes My Chemical Romance Frank Iero

Obwohl es sich beinahe wie eine Ewigkeit anfühlt und wir wieder ein einigermaßen normales Leben führen, ist die Corona-Pandemie noch …

von