News

News

Serj Tankian will Songs veröffentlichen, die eigentlich für System Of A Down gedacht waren

Nehmen wir gerne.

VON AM 15/05/2020

Dass wir in naher Zukunft nicht mehr mit neuer Musik von System Of A Down rechnen sollten, wissen wir ja. Nun aber macht Frontmann Serj Tankian uns Hoffnung, dass wir zumindest „sowas wie“ neue Musik der Kombo zu hören bekommen.

Wie der Sänger nämlich nun in einem Interview mit SPIN erzählte, habe er ein paar Songs in der Hinterhand, die eigentlich für SOAD gedacht waren.

Da die Umsetzung der Tracks nun aber innerhalb der Band nicht zustande kommt, plant er, die Songs in Form einer EP selbst zu veröffentlichen.

System Of A Down-Frontmann plant alleinige Release von Songs, die ursprünglich für seine Band gedacht waren

„Originally, I had these songs in mind for a SYSTEM record if we were to end up doing a SYSTEM record. But as we could not really see eye to eye on how to go forward with that, I decided to finish them off myself and release them as an EP.

I always have random rock tracks done at different times and I sit on them. And then one day the right project or right idea for releasing them will come along. They all have piano or synthesizers, which is a little different than the four-person crew with SYSTEM, although we had some synths as well. It’s got stuff that’s really heavy, heavy and there’s a funny aspect and then there’s a song about my son. It kind of runs the gauntlet on diversity of thematic expression: political, non-political. I guess that’s always been me, all over the place. I think I’m gonna call it ‚Elasticity‘ just because I wanted to do it with SYSTEM and it didn’t happen. For me, it’s not ‚Toxicity‘ but it is ‚Toxicity‘. [Laughs] That’s what I’m thinking of calling it. I haven’t finalized it, but that’s what I’m thinking of calling it. We’ll probably put it out later this year.“

Musik in unseren Ohren! Wir können es kaum erwarten, die Outputs zu hören.

Die letzten Studioalben „Hypnotize“ und „Mezmerize“ brachten System Of A Down 2005 auf den Markt, seitdem ist es aus musikalischer Sicht ruhig um die Kombo geworden.

Als Grund für die „Pause“ werden häufig persönliche Differenzen zwischen den Bandmitgliedern genannt. Die Musiker gehen beinahe allesamt anderen Projekten nach.

Dieses Jahr wären SOAD unter anderem als Headliner bei Rock am Ring und Rock im Park zu sehen gewesen.

Da das Zwillingsfestival wegen der Coronakrise aber nicht stattfinden kann, fällt auch dieser Auftritt für dieses Jahr aus.

Infos zu einem Line-up für die Ausgabe 2021 gibt es noch nicht.

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

More

Feature

While She Sleeps

Achtung, Achtung: Unser heutiger Music Monday hat es in sich! Wir konnten uns letzte Woche vor neuen Tracks kaum retten …

von