News

News

Panic! At The Disco: Brendon Urie verbietet Donald Trump, seine Musik bei Wahlkampfveranstaltungen zu benutzen

Er ist etwas erzürnt.

VON AM 25/06/2020

Panic! At The Disco landeten vor zwei Jahren mit ihrem Song „High Hopes“ einen Hit, den scheinbar auch US-Präsident Donald Trump nicht so schlecht findet. Trump, der sich derzeit wieder im Wahlkampf befindet, nutzte den Track zumindest nun für seine Zweck.

Er spielte den Song bei einer Wahlkampfveranstaltung in Phoenix, Arizona und Panic!-Mastermind Brendon Urie ist darüber nicht gerade amused. Er verbot Trump, ab sofort den Song zu verwenden.

Panic! At The Disco-Frontmann möchte seine Musik nicht bei Veranstaltungen von Donald Trump hören

Über seine Socials schrieb er, dass Donald Trump und seine Folgschaft „nicht eingeladen“ seien. Er wählte außerdem einige weniger nette Worte.

Weiterhin animierte Urie seine Fans dazu, Ende des Jahres wählen zu gehen – und zwar GEGEN den amtierenden US-Präsidenten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Please do your part + VOTE: headcount.org

Ein Beitrag geteilt von (@panicatthedisco) am

Ob sich der US-Präsident daran hält? Der Kampf um die Stimmen dauert leider noch eine Weile an. Brendon Urie wird sicherlich in der kommenden Zeit seine Ohren überall haben.

Urie ist derzeit das einzig feste Mitglied von Panic! At The Disco. 2018 brachte der mit seinem Projekt das aktuelle Album „Pray for the Wicked“ auf den Markt, auf dem auch der Song „High Hopes“ zu finden ist.

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

More

Feature

Call Of The Sirens

Freunde, dieser Song geht raus an alle Pfälzer, denn Call Of The Sirens veröffentlichen am heutigen Donnerstag mit „Die Rückkehr …

von