News

Music Monday

Music Monday: Das sind die besten Songs der letzten Woche (KW06/2023)

Wieder einmal eine Woche voller neuer Songs.

VON AM 13/02/2023

Auch an diesem Montag ist es wieder soweit. Wir haben für euch im Music Monday die besten Songs der letzten Woche zusammengestellt. Und ihr werdet selbst gemerkt haben – in der vergangenen Woche war jede Menge los. Neue Alben, Albenankündigungen, neue Songs und vieles mehr. Wer nichts verpassen will, sollte also dringend noch einmal durch unser News-Archiv stöbern. Wenn es aber schnell gehen muss, dann seid ihr hier genau richtig. Los geht’s mit unserer Top 10 der letzten Woche!

In Flames - Pure Light Of Mind

Wir starten mit In Flames, die am vergangenen Freitag endlich ihr neues Album „Foregone“ vom Stapel gelassen haben. Für viele Fans endlich die Rückkehr zum harten und rauen Sound früherer Tage. Dass „Foregone“ aber vor allem auch ein äußerst vielseitiges Album ist, beweisen die Schweden mit „Pure Light Of Mind“!

Anzeige

Linkin Park - Lost

Schon länger war klar, dass man rund um den 20. Geburtstag ihres Albums „Meteora“ etwas von Linkin Park hören würde. Und in der vergangenen Woche war es dann tatsächlich soweit. Mit „Lost“ wurde ein „neuer“ Song veröffentlicht. „Lost“ entstand seinerzeit bei den Arbeiten zum Album, das 2003 erschien. Egal, ob Linkin Park-Ultra oder nicht – der Song hört sich wohl für uns alle wie eine Zeitreise an. Wir sind gespannt, was uns in den kommenden Wochen noch erwartet!

You Me At Six - God Bless The 90s Kids

Auch aus dem Hause You Me At Six gab es in der vergangenen Woche endlich den langersehnten Album-Nachwuchs. „Truth Decay“ ist bereits Album Nr. 8 der Engländer und bildet musikalisch einen perfekten Querschnitt aus alldem, was die Band immer schon ausgemacht hat. Alternative Rock? Emo? Punkrock? Irgendwo dazwischen und in jedem Fall mit viel Ohrwurmpotenzial. Beispiel gefällig? Bitteschön: „God Bless The 90s Kids“!

Trash Boat - Delusions Of Grandeur

Wir können direkt in England bleiben, denn auch Trash Boat haben uns in der vergangenen Woche mit neuer Musik beehrt. „Delusions Of Grandeur“ ist ohne Frage ein weiterer Grund, um die Band live zu sehen, wenn sie kommenden Monat als Support für I Prevail bei uns zu Gast ist. Der Song versprüht so viel Energie, dass es live einfach Spaß machen muss.

Enter Shikari - It Hurts

Wir können tatsächlich noch einmal in England bleiben – und dieses Mal sogar in der selben Stadt. Denn wie Trash Boat kommen bekanntlich auch Enter Shikari aus dem nördlich von London gelegenen St.Albans. Die Band um Frontman Rou Reynolds hatte kürzlich schon mit „(pls) set me on fire“ ihre Fans verzückt. Jetzt gab es mit „It Hurts“ die zweite Single aus dem im April erscheinenden Album A Kiss For The Whole World. Und was soll man sagen: Die Ungeduld und Vorfreude werden weiter wachsen!

Can't Swim - Nowhere, Ohio

Jetzt bewegen wir uns aber tatsächlich weiter – vor allem geographisch, nicht unbedingt musikalisch. Es geht einmal über den Atlantik zu Can’t Swim. Die Herren aus New Jersey werden schon Anfang März ihr neues Album „Thanks But No Thanks“ veröffentlichen. Mit „Nowhere, Ohio“ gab es jetzt wieder einen frischen Vorgeschmack für uns. Gefällt uns! Der 03. März kann gar nicht schnell genug kommen.

The Plot In You - Left Behind

Bei Can’t Swim ging es gerade um Ohio, jetzt geht es auch tatsächlich nach Ohio zu The Plot In You. Die Herrschaften haben uns nämlich in der letzten Woche einen wunderbaren Song namens „Left Behind“ um die Ohren gehauen. Die Mischung aus den ruhigen Strophen und den energiegeladenen Refrains ist die perfekte Achterbahn zum Start in die neue Woche. Ob wir bald noch mehr von The Plot In You erwarten können, wissen wir leider noch nicht. Aber schön wäre es auf jeden Fall!

Lamb Of God & Kreator - State Of Unrest

Wir geben zu: Metalfans kamen an diesem Music Monday noch nicht so ganz auf ihre Kosten. Das ändern wir jetzt aber ganz schnell. Denn zum Glück hatten Lamb Of God und Kreator die Idee, ihre gemeinsame Tour, die in Kürze stattfindet, mit einem gemeinsamen Track zu pushen. Wir würden sagen: Ziel mehr als erreicht. Wer jetzt keine Lust auf diese Tour hat, ist selbst schuld. Für uns ein absolutes Highlight der letzten Woche!

Mélancolia -„Horror_Ethereal“

Im Gegensatz zu Lamb Of God und Kreator sind Mélancolia ohne Frage noch absolute Nobodies in der Szene. Das liegt aber nur daran, dass die Band erst im letzten Jahr gegründet wurde. Denn seitdem führt der Weg der Deathcore-Band aus Australien steil nach oben. „Horror_Ethereal“ zeigt, warum an der Band kaum ein Weg vorbei führt. Jetzt wurden Mélancolia von Nuclear Blast unter Vertrag genommen – noch Fragen? Wir dürfen uns also wahrscheinlich schon bald über das Debütalbum der Band freuen. Die Wartezeit bis dahin vertreiben wir uns einfach mit „Horror_Ethereal“ in der Dauerschleife!

Anzeige

Of Virtue - „A.N.X.I.E.T.Y.“

Zum Ende dieses Music Mondays bleibt es heavy – dank Of Virtue und ihrem neuen Track „A.N.X.I.E.T.Y.“. Die Band aus Michigan hatte es zuletzt durchaus etwas ruhiger und melodischer angehen lassen. Jetzt wird aber wieder Vollgas gegeben. Und was soll man sagen? Of Virtue haben nichts verlernt. Und wenn ihr nach dem Wochenende noch etwas schlapp seid und nicht so gut in die neue Woche starten könnt, dann dreht „A.N.X.I.E.T.Y.“ im Büro, in der Schule oder im Hörsaal doch einfach voll auf. Dann seid nicht nur ihr, sondern auch alle anderen wach. Und mit diesem Tipp verabschieden wir und. Habt eine gute Woche – genug gute Musik gibt es auf jeden Fall!

Foto: In Flames / Offizielles Pressebild

Feature

Sperling

Jedes Album ist besonders, immerhin investiert man nicht nur viel Arbeit, sondern auch Zeit, Kreativität und Geld in (meist) ein …

von