News

News

Iron Maiden schaffen mit „Senjutsu“ ihre bisher beste Platzierung in den US-Charts

Wir gratulieren.

VON AM 14/09/2021

Unglaublich, aber wahr: Gefühlt jedes Kind kennt Iron Maiden oder hat – noch wahrscheinlicher – zumindest schon mal ihren Namen gehört. Irgendwo. Irgendwie. Aus irgendeinem Mund. Und dennoch hat es die legendäre, britische Band bisher nicht auf Platz 1 der US-amerikanischen Billboard 200 Charts geschafft.

Das ändert sich auch mit dem letzte Woche erschienenen Album „Senjutsu“ leider immer noch nicht. Dafür hat es dieses Mal für die Top 3 gereicht. Mit ihrem aktuellen Longplayer – immerhin Nummer 17 in der Vita! – konnten sich Bruce Dickinson und Co. nach 46 Jahren Bandkarriere gerade so aufs Treppchen retten.

Platz 3 heißt es für den Full-Length-Player in den Vereinigten Staaten. 64.000 Einheiten der Platte seien in der Einstiegswoche über die normalen und digitalen Ladentheken gewandert. Satte 61.000 Einheiten rühren aus den herkömmlichen, physischen Exemplaren und „nur“ 3.000 aus Streams.

Platz 1 für Iron Maiden in Deutschland

Die letzten beiden Vorgängerplatten „The Book of Souls“ und „The Final Frontier“ schafften es anno 2015 bzw. 2010 übrigens auf Platz 4 der US-Charts.

Hierzulande konnten sich Dickinson und seine Mannen NATÜRLICH die Pole Position unter den Nagel reißen. Gratulation unsererseits dafür an dieser Stelle.

Bild: YouTube / „Iron Maiden – The Writing On The Wall (Official Video)“

More

Feature

Mastiff

Mastiff haben vergangene Woche ihr neues Album „Leave Me The Ashes Of The Earth“ auf den Markt gebracht und damit …

von