News

News

Bad Wolves: Einstweilige Verfügung gegen Tommy Vext nach Gewaltvorwürfen seiner Ex-Freundin

Für zunächst zwei Jahre.

VON AM 24/12/2020

Bad Wolves-Frontmann Tommy Vext sah sich vor kurzem mit Gewaltvorwürfen seiner Ex-Freundin Whitney Johns konfrontiert. Sie warf dem Sänger vor, sie geschlagen, gewürgt und körperlich misshandelt zu haben. Eine Übersicht der Anschuldigungen, die aus Papieren des Superior Court of California hervorgehen, findet ihr hier.

Nachdem Vext (der bürgerlich Tommy Cummings heißt) die Vorwürfe zunächst als „Fake News“ betitelte, distanzierte er sich wohl auf Anraten seines Anwalts förmlich davon. Die Sache wurde in den vergangenen Tagen vor Gericht verhandelt. Nun kam man zu einem Urteil.

Einstweilige Verfügung gegen Bad Wolves-Frontmann Tommy Vext nach Gewaltvorwürfen seiner Ex-Freundin

Nach einer fünftägigen, virtuellen Verhandlung wurde eine einstweilige Verfügung gegen Vext erlassen, die zunächst für zwei Jahre gilt via MetalSucks). Es ist nicht die erste einstweilige Verfügung, die Whitney Johns bewirken konnte, doch die erste gerichtlich auf zwei Jahre festgelegte Entscheidung.

Eine Übersicht der Entscheidung des Gerichts findet ihr bei den Kollegen von MetalSucks über diesen Verweis.

Tommy Vext gründete 2016 seine aktuelle Band Bad Wolves. Zuvor war er bereits in anderen Bands aktiv. Unter anderem war er Sänger bei Divine Heresy, Snot und Westfield Massacre.

Zur Entscheidung des Gerichts äußerte sich Vext bislang nicht.

Bild: YouTube / „Bad Wolves on the Harrowing Story of ‘Remember When’“

More

Feature

Escape The Fate

17 Jahre ist es her, dass sich Escape The Fate in Las Vegas zusammengetan und beschlossen haben, Musik zu machen. …

/morecorede
CURRENTLY OFFLINE