News

News

Nach Shitstorm: Norma Jean-Frontmann Cory Brandan entschuldigt sich in offiziellem Statement

Er sei sich der Bedeutung des Posts nicht bewusst gewesen.

VON AM 04/06/2020

Jüngst machte Norma Jean-Frontmann Cory Brandan mit einem Tweet auf sich aufmerksam – und das leider nicht im positiven Sinne.

Während viele andere Künstler weltweit sich der #BlackOutTuesday-Bewegung anschlossen und auf ihren Socials in Gedenken an George Floyd und aus Solidarität allen Opfern von Rassismus gegenüber ein schwarzes Foto posteten , twitterte Brandan ebenfalls ein Foto mit den Worten „Blah Blah Blah“.

Daraufhin entbrannte ein regelrechter Shitstorm, dem sich auch Kollegen aus den Musikbusiness anschlossen. Unter anderem wettererten Mitglieder von Stick To Your Guns und Every Time I Die gegen den Sänger.

Das Foto löschte Brandan bereits früh, nun folgt auch eine längere Entschuldigung im Rahmen eines Statement auf den Socials der Band, die allerdings eher einer Rechtfertigung gleicht.

Demnach habe er sich bei dem Posts gar nicht viel dabei gedacht und sei erst später von einem Freund darüber aufgeklärt worden.

Norma Jean-Frontmann entschuldigt sich für seinen Tweet

Mittlerweile sei ihm bewusst, dass das Bild sehr ignorant und unsensibel gewesen sei. Natürlich sei er sich der Bedeutung der Kampagne bewusst und unterstütze diese auch.

Sein Statement in Gänze könnt ihr euch über den nachfolgend eingebetteten Post durchlesen. Nutzt hierfür bitte auch die Swipe-Pfeile im Beitrag, um alles sehen zu können.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Monday, in frustration about infighting I was reading between groups with the same goal, I posted a gif without considering its context. A friend let me know the next day that it was similar to a BLM graphic, hurting supporters of the movement, so I deleted it. But the damage was done. I had been up late following conversations about black out Tuesday. I saw creators and supporters extremely divided in approach and was calling it a night. I flippantly searched “blah” and I saw the scrolling gif looking like the credits at the end of a movie. That gif inspired my text “roll credits,” to say “goodnight, I’m out”. My ignorance to the gif’s reference is obvious to me now, though it wasn’t my intention. Later that night, I retweeted a post from a supporter who was posting their frustration with the black out Tuesday squares driving information off the Black Lives Matter feeds. This was all before the shit hit the fan on Tuesday with the screenshot of that gif post. I know I should have shown my empathy rather than posting gifs and retweets. Let me be clear though, Black Lives Matter. I realize that there’s no going back for some people I upset and there’s no amount of explaining that will undo their hurt, but please know that I would never have posted that gif if I knew what it was being used for. I, and many others in this country, have a lot to learn. I hope more will commit to that, too. I understand how it looks in the rear view, but the original graphics that gif referenced were beneath my radar. That is my fault, too. I own my responsibility to be more informed. I’m sorry to our fans who are questioning our message and our music. I’m especially sorry to our Black fans who are hurting right now and must think something terrible of me. You deserve better from me. I’m so sorry. I’ll be taking a break from my social accounts to take time to listen and educate myself. I’ve had difficult conversations about how deeply I hurt people I love. (Continued)

Ein Beitrag geteilt von (@normajeanband) am

Bild: Sennheiser / YouTube: „Sennheiser PRO TALK | Cory Brandan – 1 of 3“

More

Feature

Deep Purple

Ich wag‘ es kaum in den Mund zu nehmen, aber ein C-Cover-Album? Von Deep Purple! Nach zwanzig Alben ist es …

von