Murderdolls Slipknot

Joey Jordison (Ex-Slipknot) deutet auf neues Material von Murderdolls hin

Neben Slipknot prägte die musikalische Vita von Schlagzeuger Joey Jordison auch eine Horror-Punk-Band namens Murderdolls, mit der er zwischen 2002 und 2004 sowie 2010 und 2011 eine EP („Right to Remain Violent“) sowie zwei Alben („Beyond the Valley of the Murderdolls“, „Women and Children Last“) veröffentlicht hat.

Das Projekt war abseits der wechselnden Band-Lineups eine feste Kollaboration mit Wednesday 13-Frontmann Joseph Poole. Eine Reaktivierung des Ganzen schien mit der Auslastung Jordisons durch „Vimic“ und „Sinsaenum“ jedoch nahezu ausgeschlossen. Bis jetzt.


Folgt eine Murderdolls-Reunion mit Jordison (Ex-Slipknot) und Joseph Poole?

Denn in einem neuen Podcast-Interview mit Talk Toomey ließ der 43-jährige anmerken, dass er erst kürzlich mit Poole gesprochen hat… und deutet nebenbei auf eine mögliche Reunion von Murderdolls:

„Es war cool vor kurzem mit Wednesday zu sprechen, aber mehr kann ich dazu nicht sagen. Sag niemals nie – so ist das Leben.

Es ist irgendwie witzig. weil es eine Menge Songs gibt, die geschrieben wurden und eine Menge, die fertig sind.

Timing ist alles – nicht etwa sowas wie ‚Oh, wir müssen das machen, um die Leute zu beeindrucken‘ oder ‚Wir müssen diese Scheibe veröffentlichen oder sonst was damit machen‘. Im Leben ist das Timing einfach alles, also sehen wir weiter. Die Zeit wird es zeigen.“

Wer es ganz verrückt sehen will – die Alben „Beyond the Valley of the Murderdolls“ und „Women and Children Last“ sind in einem Abstand von acht Jahren erschienen, letzteres wurde 2010 veröffentlicht. Eine überraschende Reunion samt neuem Album noch in diesem Jahr würde die 8-Jahre-Formel erfüllen und den Gehalt der Anmerkung des richtigen „Timings“ perfekt machen. Wer weiß, was uns noch erwartet.

Offizielle Website der Band
Alle aktuellen News von MoreCore.de

Kommentare