News

MoreCore präsentiert

Ultraschall drücken mit der neuen Single „EIN/AUS“ genau den richtigen Knopf

Für Fans von Marathonmann, 8Kids und Itchy ein Muss.

VON AM 13/03/2020

Seit gerade einmal gut zwei Jahren befinden sich Ultraschall auf der Bühne, über 100 Konzerte können die Koblenzer sich mittlerweile auf die Fahne schreiben. Für eine Newcomer-Band ist das wahrlich ein beachtliches Pensum, war die Truppe doch somit fast jedes Wochenende unterwegs. Mit ihrem Alternative Rock, der durchaus auch mal Streifzüge durch die Randgebiete des Folks und Cross-Overs macht, konnte die Band bereits Künstler wie Marathonmann, Mother’s Cake oder Van Holzen supporten.

Am heutigen Freitag erscheint nun endlich die neue Single „EIN/AUS“, bei der die Koblenzer einmal mehr zeigen, dass sie ein Gespür für Hooks und eingängige Melodien haben. Und das ist noch nicht alles: Am 17.04. veranstaltet die Band sogar ihr erstes eigenes Festival, über welches uns die Jungs im Interview, welches ihr euch weiter unten zu Gemüte führen könnt, ein paar mehr Details verraten haben.

Hört jetzt die neue Single „EIN//AUS“ von Ultraschall

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MC: Heute kommt eure neue Single „EIN/AUS“ raus. Beschreibt den Song doch mal gerne in ein paar Worten!
US: Im Song geht es im Grunde um Überforderung, Hektik, das Gefühl von allem einfach überrollt zu werden. Und obwohl sich langsam aber sicher Konsequenzen anbahnen und sich der eigene Verschleiß zeigt, bleibt man doch Gefangener dieses Drucks und ignoriert die Zeichen. Doch genauso geht es darum loszulassen, durchzuatmen und wenn man so will auch um eine Form von Achtsamkeit.

MC: Euer Sound lässt sich mit Bands wie Marathonmann, 8Kids, Blackout Problems oder Itchy vergleichen. Sind das Bands, die euren Sound beeinflussen?
US: Das kann sehr gut sein, es gibt eine Vielzahl an Bands die uns inspirieren, da gehört Deutschlands Alternative Rock-Szene größtenteils dazu. Wir hatten sogar das Vergnügen die Gin-liebenden Marathonmänner letzten Sommer in Oberhausen supporten zu dürfen, das war eine große Ehre für uns. Darüber hinaus, lassen aber noch andere Künstler wie Rage Against The Machine, Heisskalt oder Mother‘s Cake unsere Herzen höherschlagen.

MC: Ihr stellt mit dem Tagedieb-Festival ein eigenes Festival auf die Beine. Wie kamt ihr auf die Idee?
US: Wir haben in den letzten Monaten eine kleine Winterpause eingelegt und wollten uns einfach nicht damit zufriedengeben, nach einer für uns gefühlten Ewigkeit, ein reguläres Tour-Konzert in Koblenz zu spielen. So ein eigenes Indoor-Festival zu organisieren war da ein kleiner Traum den wir nun angefangen haben zu realisieren. Wir freuen uns mega, dass uns die Hamburger „Kill Strings“ und die Koblenzer „Sonny Boy Slim“ auf diesem Weg begleiten und hoffen, dass die Veranstaltung wie geplant stattfinden kann. (Finger überkreuzt)

>>> 17.04.2020 – Tagedieb Festival – Koblenz, Cafe Hahn (Facebook-Veranstaltung)

MC: Ihr habt in gut zwei Jahren bereits mehr als 100 Shows gespielt. Welche war die Beste und gibt es eine Stadt, die ihr dabei besonders ins Herz geschlossen habt?
US: Schwierige Frage, meist hat jedes Konzert und jede Stadt seine eigenen Vibes, die sehr einzigartig sind. Spontan vielleicht das letzte Berlin-Konzert im Sage Club, das hat echt schwer Bock gemacht.

MC: Besser mehr EINatmen oder mehr AUSatmen?
US: Beides wichtig – das eine funktioniert nicht ohne das andere.

MC: Last but not least: Eure drei Worte zum Coronavirus?
US: Hu Ren Sohn. 

Foto: Ultraschall / Offizielles Pressebild

More

Feature

Crystal Lake

Wow, vergangene Woche konnten wir uns vor neuen Songs mal wieder kaum retten. Unser wöchentlicher Music Monday hilft da all …

von