Live

AlternativeMetalcoreModern Metal

Live bei: Imminence in Köln (05.05.2022)

Mit Support von Novelists und Port Noir!

VON AM 08/05/2022

Nachdem die fünf Schweden von Imminence letzte Woche mit der „Live in Concert Halls“ Tour gleich zweimal in der ausverkauften Kulturkirche ungewöhnlich sanfte Töne angeschlagen haben, geht es nun gewohnt hart weiter in der Domstadt. Am 05. Mai spielten Imminence vor einer fast ausverkauften Kantine in Köln. Mit dabei auf der „Heaven in Hiding“ Tour waren die Kollegen Port Noir und die Band Novelists FR.

PORT NOIR

Um 20 Uhr wird der Abend von unerwartet rockigen Sounds eröffnet. Eine Lichtbox mit Logo kündigt die drei alternativen Rocker von Port Noir an. Ihre Musik ist eine gute Mischung aus poppigen Gitarrenriffs und experimentellen Synthesizer-Elementen.

Port Noir

Port Noir

Port Noir

Port Noir
Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

Das dies nicht ganz den musikalischen Geist des Abends trifft, spiegelt das Publikum während des halbstündigen Auftritts durch eine recht verhaltene Reaktion wider.

Port Noir

Port Noir

Port Noir

Port Noir

Port Noir
Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

NOVELISTS FR

Nach kurzem Umbau stehen die französischen Metalcore-Jungs von Novelists FR auf der Bühne. Die ehemals vier-köpfige Band hatte kurz nach Erscheinen des letzten Albums den Ausstieg ihres Frontmans bekannt gegeben. Tobias Rische, ehemaliger Frontmann von Alazka, ist nun das neue Gesicht der französischen Band. Mit Pierre Danel haben sie sich dieses Jahr Verstärkung an der Gitarre dazu geholt.

Novelists

Novelists
Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

Das Set wird sehr melodisch und ruhig begonnen. Der cleane Gesang von Rische wirkt etwas verhalten und schwach. Diesen Eindruck macht er jedoch gleich wieder wett. Shouten kann er.

Die Stimmung ist schon zu beginn gut. Die Zuschauer*innen nicken zustimmend mit und die Menge kommt im Takt des Basses in Bewegung.

Novelists
Foto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

Mit „Gravity“ heizen Novelists FR die Halle auf. Spätestens jetzt geht das ganze Publikum ab. Nicht zuletzt deshalb verwundert die Wahl des nächsten Songs etwas. Gitarrist Flo spielt „zum reflektieren der letzten zwei Jahre“ einen Akustik-Song. Danach geht es gewohnt hart weiter mit dem ersten Moshpit des Abends. Das halbstündige Set inklusive des Akustik-Songs macht den Eindruck einer kurzen musikalischen Reise rund und beweist, dass sie auch mit neuer Besetzung wissen, wie sie die Menge mitreißen können.

Novelists

Novelists
Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

IMMINENCE

Bei der Umbauphase wird klar, Imminence haben für ihre Tour ordentlich aufgefahren. Ein gewaltiger Vorhang mit Cover vom Touralbum „Heaven in Hiding“ wird vor die Bühne gezogen und verspricht einen beeindruckenden Auftritt.

Pünktlich um 21:45 wird es dunkel und hinter dem Vorhang dringen waberndes Licht und brummende Bässe des Openertracks „I Am Become a Name…“ hervor. Der Takt des Lichts erinnert beinahe an den Atem eines Tieres.

Imminence

Imminence

Imminence

Imminence
Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

Der Vorhang fällt unter lautem Kreischen, während sich Imminence mit in die Höhe gerissenen Armen und Gitarren feiern lassen. Das Kreischen geht in zustimmendes Headbangen über, als die ersten Töne von „Ghost“ einsetzen.

Die Setlist hat einiges zu bieten und lässt das Publikum ordentlich schwitzen. Eddie Berg beeindruckt mit seinem Können am Mikro und der Geige. Leider ist letztere unter den dominanten Bässen nur schwer herauszuhören.

Imminence

Imminence

Imminence
Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

Eine Kostprobe der gerade erst beendeten „Live in Concert Halls“ Tour bekommen die Zuschauer*innen nach etwas über der Hälfte der Setlist. Sänger Eddie erzählt von der letzten Tour und die Band spielt „This is Goodbye“ in einer atemberaubenden Akustikversion. Die Kantine erstrahlt in einem Meer aus Handylicht.

Für die letzten Songs vor der Zugabe legen die Jungs noch einmal richtig nach. Frontmann Eddie performt mitten im Moshpit weiter und die Halle ist am Beben.

Imminence

Imminence

Imminence

Imminence

Imminence
Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

Nach dem obligatorischen Verlassen der Bühne kehren die fünf Jungs mit zwei weiteren Songs zurück. Mit dem Banger „Temptation“ schließen sie vermeintlich das Set. Während sich der hintere Teil der Halle auf den Weg nach draußen macht, tobt die Menge vor der Bühne weiter. Mit Erfolg. Imminence lassen es sich nicht nehmen und geben eine überraschende zweite Zugabe. Das bleibt auch unter den gehenden Gästen nicht unbemerkt und sie strömen zurück in die Halle. „This is Goodbye“, dieses Mal in der plugged Version, ist der krönende Abschluss des Abends.

Imminence

Imminence

Imminence

Imminence

Imminence

Imminence
Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

Mit der Geige in der einen und dem Mikrofon in der anderen Hand fordert Frontmann Eddie Berg die Menge immer wieder zu Höchstleistungen auf. Die Stimmung der Zuschauer*innen bleibt nicht zuletzt deshalb konstant oben und die Fans zeigten sich textsicher. Eine beeindruckende Lichtshow und Nebelkanonen runden das Bild des Abends ab. Imminence begeistern durch Können und das richtige Maß an Selbstinszenierung.

Imminence

Imminence

Imminence

Imminence

Imminence

Imminence

Imminence

Imminence
Fotos im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

Imminence sind noch den gesamten Monat auf Tour.

Setlist:

1. I Am Become a Name
2. Ghost
3. The Sickness
4. Disconnected
5. Erase
6. Surrender
7. Chasing Shadows
8. Lighthouse
9. Saturated Soul
10. Alleviate
11. This is Goodbye (Acoustic)
12. Up
13. Infectious
14. Paralyzed

Encore

15. ∞ (Intermission)
16. Heaven in Hiding
17. Temptation

Encore 2

18. This is Goodbye

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

More

Feature

Blaufuchs

Für Blaufuchs war es am 20. Mai 2022 so weit: Ihr Erstlingswerk „Daran wird nichts scheitern“ ist erschienen. Die Kombo …

von