Biffy Clyro

Band

AlternativeRock

Biffy Clyro

Alle News, Reviews & Termine

Status: Aktiv
Gegründet: 1995
Land: Schottland
Stadt: Kilmarnock, East Ayrshire

www.biffyclyro.com
fb.com/biffyclyro
instagr.am/biffy_clyro

Biffy Clyro ist eine britische Alternative-Rock Band aus East Ayrshire , Schottland. Die Band um Sänger Simon Neil und den Zwillingsbrüdern James Johnston (Bass) und Ben Johnston (Schlagzeug) gründete sich im Jahr 1995.

Während die ersten Alben des Trios einen gewissen dissonanten Stil aufweisen, wagen sich die Nachfolger ein wenig mehr in den Bereich des Mainstream und bedienen sich deutlich einfacheren Rhythmen. Ganz abgelegt haben sie ihre Experimentierfreudigkeit im Laufe ihrer musikalischen Entwicklung allerdings nicht. Und so vereinen Sänger Simon Neils außergewöhnliche Stimme mit schottischen Akzent und das Wechselspiel aus harten und weichen Klängen einen unverkennbaren Sound, der sich am besten dem Genre des Alternative Rock zuordnen lässt.

Im Alter von 15 Jahren starteten die Musiker ihre Karriere unter dem Namen Skrewfish. Als Support für eine Band namens Pink Kross spielten sie ihre erste Show in East Kilbride und gaben dabei größtenteils Cover-Songs zum Besten. Zwei Jahre später folgte der studienbedingte Umzug nach Glasgow.

Während einer Show im Umkreis ihrer neuen Heimat entdeckte sie ihr späterer Manager Dee Bahl und veranlasste die Veröffentlichung der ersten Single „Iname“ im Juni 1999. Unter dem neuen Namen Biffy Clyro und durch das universitätseigene Label „Electric Honey“ folgte ein Jahr später das Release ihrer ersten EP „thekidswhopoptodaywillrocktomorrow“ im Juni 2000. Ihre Songs wurden im Radio gespielt, verschafften ihnen mehr Aufmerksamkeit und Reichweite und verhalfen ihnen zu einem Plattenvertrag mit „Beggar‘s Banquet“.

Der Beginn der Ära Biffy Clyro

Unter dem neuen Label überarbeitete die Band 2001 einige Songs der EP und veröffentlichte neue Versionen von „57“ und „Justboy“ als Singles. Es folgte das Release ihres Debütalbums „Blackened Sky“, eine Headliner-Tour durch Großbritannien sowie Auftritte unter dem Banner der Kerrang!-Tour und als Support von Weezer.

Im Juni 2003 folgte nach den Veröffentlichungen der Singles „The Ideal Height“ und „Questions and Answers“ das Nachfolgealbum „The Vertigo of Bliss“ mit anschließender Promotour.

Wie bereits beim Vorgänger brachte das Trio auch diesmal mit den Singles „Glitter and Trauma“ und „My Recovery Injection“ vorab zwei Singles auf den Markt, bevor sich schließlich auch das dritte Album „Infinity Land“ im Oktober 2004 in den Regalen der Plattenläden wiederfand.

Ihren Durchbruch in den Mainstream erlangten Biffy Clyro schließlich unter dem Label 14th Floor mit ihrem vierten Studioalbum „Puzzles“. Für die Aufnahmen reiste die Band bis ins „Warehouse Studio“ nach Vancouver in Kanada und arbeitete dort mit Mike Fraser zusammen. Die Single „Saturday Superhouse“ erreichte im März 2007 Platz 13 der britischen Charts. Das Release des Albums folgte schließlich drei Monate später im Juni, erlangte sogar Platz 2 der britischen Album Charts und wurde als „best Album of 2007“ von Kerrang! und Rock Sound ausgezeichnet.

Anschließend waren die Schotten u.a. als Support für Muse, The Who, Red Hot Chili Peppers und die Rolling Stones unterwegs und spielten Festival-Shows auf dem Download, Glastonbury und dem Reading & Leeds Festival. Sie eröffneten Shows für Linkin Park, spielten an der Seite von Queens of the Stone Age in Europa und Amerika und veranstalteten in Glasgow im Dezember 2008 ihre bis dahin größte Headlinershow.

Wachstum durch Live-Shows

Im Juli 2008 folgte mit „Mountains“ die erste Single ihres bevorstehenden Albums und markiert mit Platz 5 in den UK Single Charts den ersten Top 10-Erfolg der Band. Für das anstehende Album arbeiteten sie erneut mit „Puzzle“-Produzent Garth Richardson zusammen. Im April 2009 starteten sie mit den Aufnahmen, stellten wöchentliche Updates zu ihren Fortschritten bereit und gaben ihrem Werk den Titel „Only Revolutions“. Nach dem Release des Albums folgte die Veröffentlichungen der Singles „The Golden Rule“ und „The Captain“. Letztere gewann für das dazugehörige Musikvideo einen NME Award für „Best Video“.

2011 folgten Supportshows für die Foo Fighters in Großbritannien und Metallica in Indien, sowie Headliner Shows auf kleineren Festivals in Großbritannien.

Erneut an der Seite von Garth Richardson begab sich die Band 2012 für die Produktion ihres nächstes Albums ins Studio und gab ihren Fans die Möglichkeit, den Prozess via Webcam live zu verfolgen. Unter dem Titel „Opposites“ erschien das fertige Album schließlich im Februar 2013 und setzte sich direkt an die Spitze der britischen Albumcharts. Das dazugehörige B-Seiten-Album „Similarities“ folgte ein Jahr später im Sommer 2014.

Während sich Biffy Clyro für das Jahr 2015 eine kleine Pause gönnten, starteten sie im März 2016 mit der Single „Wolves of Winter“ neu durch. Im Juli gab es dann das passende Album „Ellipsis“ dazu und bescherte den Schotten ein weiteres Nummer-1-Album. Ihren Erfolgt feierten sie mit Headliner-Shows auf dem Readling & Leeds Festival 2016 und dem Download Festival 2017 sowie einer eigene Arena Tour durch Großbritannien.

Ein neues Kapitel

Im Rahmen eines Wohltätigkeitskonzerts der Organisation „War Child“, supportete die Kombo sich einfach selbst und spielte vor ihrem eigentlichen Konzert eine Stunde lang Songs der ersten drei Alben.
Im Herbst desselben Jahres folgte das Release der Live-DVD von „MTV: Unplugged“: die Band tourte mit diesem Akustik-Set durch Europa.

Die Band arbeitete im Frühling 2018 gemeinsam mit Regisseur Jamie Adams an einem Soundtrack-Album zum Film „Balance, Not Symmetry“. Der gleichnamige Soundtrack feierte sein Release im Mai 2019.

Mit „Instant History“ erschien im Februar 2020 ein neuer Track des bevorstehenden neunten Studioalbums „A Celebration of Endings“. Im März folgte die Single „End Of“, gefolgt von „Tiny Indoor Fireworks“ im Mai. Das Release des Albums folgte im Sommer 2020.

Foto: Biffy Clyro / YouTube: „Instant History (Official Video)“

Anzeige

Biffy Clyro auf Tour

Derzeit gibt es keine angekündigten Tourdates für Biffy Clyro. Sollte ein Termin fehlen, würden wir dich bitten, uns eine E-Mail an info@morecore.de zu schicken, damit wir diese hinzufügen können.

MORE

Diskographie

Hey, offenbar existieren hier noch keine Releases oder wurden noch nicht hinzugefügt. Fehlt hier etwas? Schreib uns gerne eine E-Mail an info@morecore.de darauf hinweisen.