Review

AlternativePop-PunkPunkrock

Kritik: Punk Goes Acoustic Vol. 3

Die legendäre „Punk Goes…“ Reihe ist zurück! Nachdem man sich zuletzt eher auf die „… Pop“- und „… Christmas“-Editionen konzentriert ...

VON

Die legendäre „Punk Goes…“ Reihe ist zurück! Nachdem man sich zuletzt eher auf die „… Pop“- und „… Christmas“-Editionen konzentriert hatte, erscheint nun nach zwölf Jahren auch wieder eine neue „Punk Goes Acoustic“ Compilation.

Auch für die dritte Ausgabe der ruhigeren Variante des Samplers konnten wieder etablierte Bands wie Dance Gavin Dance, Taking Back Sunday und Dashboard Confessional, aber auch interessante Newcomer wie Don Broco oder Movements gewonnen werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viel Licht, wenig Schatten

Mit insgesamt zwölf Songs und Bands fällt „Punk Goes Acoustic Vol. 3“ verhältnismäßig kurz aus, allerdings tut dies keinen Abbruch, da kaum ein Song wirklich negativ raussticht. Ganz im Gegenteil: Circa Survive („Act Appalled“), AS IT IS („Okay“) und auch Set It Off („Wolf In Sheep’s Clothing“) liefern sehr starke Versionen ihrer Hits.

Auch Taking Back Sunday („A Decade Under The Influence“) und Dashboard Confessional („Screaming Infidelities“) beweisen hier nicht zum ersten Mal, dass sie es auch „anders“ können.

Hier hätte ich mir jedoch etwas mehr Mut bei der Songauswahl gewünscht, da beide Lieder durchaus schon mehrfach in einer akustischen Version präsentiert wurden, obwohl langjährige Fans hier sicherlich trotzdem voll auf ihre Kosten kommen werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was den Reiz der „Punk Goes…“ Reihe besonders ausmacht, ist die Herangehensweise der Bands und die Interpretation des jeweiligen Themas. Sind Dance Gavin Dance, Set It Off und Mayday Parade („Take This To Heart“) primär mit Gitarre und Klavier unterwegs, so halten sich Underoath („A Boy Brushed Red Living In Black And White“) und Don Broco („Come Out To LA“) dann doch nicht ganz so zurück und liefern hier weniger eine klassisch akustische, sondern eher eine zurückgenommene „alternative“ Version ihrer Songs.

Keineswegs schlecht, aber doch leicht am Thema vorbei, wenn man davon ausgehen möchte, dass die Versionen so auch live im Plattenladen, auf der Straße oder im Wohnzimmer gespielt werden könnten – wenn man dies als Maßstab nimmt.

As It Is auf Tour

Derzeit gibt es keine angekündigten Tourdates für As It Is. Sollte ein Termin fehlen, würden wir dich bitten, uns eine E-Mail an info@morecore.de zu schicken, damit wir diese hinzufügen können.

ALBUM
Punk Goes Acoustic Vol. 3
Künstler: As It Is

Erscheinungsdatum: 26.07.2019
Genre: , ,
Label: Fearless Records
Medium: CD, Vinyl

Tracklist:
  1. Dance Gavin Dance – Story Of My Bros
  2. Circa Survive – Act Appalled
  3. Taking Back Sunday – A Decade Unter The Influence
  4. Dashboard Confessional – Screaming Infidelities (feat. Abigail)
  5. Mayday Parade – Take This To Heart
  6. Movements – Colorblind
  7. Underoath – A Boy Brushed Red Living In Black And White
  8. Don Broco – Come Out To LA
  9. Set It Off – Wolf In Sheep’s Clothing
  10. As It Is – Okay
  11. Grayscale – Atlantic
  12. The Almost – Hand Grenade
Punk Goes Acoustic Vol. 3
Punk Goes Acoustic Vol. 3
7
FAZIT
"Punk Goes Acousic Vol. 3" ist die perfekte Playlist für die bald kommenden Herbsttage und vereint dabei etablierte Bands mit interessanten Künstlern, die sicherlich noch nicht jeder auf dem Schirm hat. In Zeiten von Spotify und Co. und der Möglichkeit selbstständig Playlisten zu erstellen und zu veröffentlichen, ist es schön, dass die "Punk Goes..." Reihe auch fast 20 Jahre nach ihrem Debüt weiterhin unermüdlich fortgeführt wird.