News

Music

Ville Valo: „Es war die richtige Entscheidung, mit HIM aufzuhören“

Er macht mittlerweile solo weiter.

VON AM 21/11/2022

Ville Valo hat seine Zeit als Frontmann der international gefeierten HIM nun bereits einige Jahre hinter sich gelassen. Statt aber gar nicht mehr zu musizieren, hat der Sänger im nächsten Jahr noch so einiges vor. Neben einer umfassenden Tour mit ein paar Konzerten in Deutschland steht mal eben auch noch die Veröffentlichung seines ersten Solo-Albums „Neon Noir“ ins Haus.

Ville Valo über den Stellenwert des ersten VV-Albums

In einem Gespräch mit den Kollegen von Radio Bob! (transkribiert von Blabbermouth) kam Valo nun auf so einiges zu sprechen; darunter auch die Antwort auf die Frage, wie es sich anfühle, nach all der Zeit wieder Musik zu veröffentlichen.

„Ich finde es fantastisch, aber es ist auch ein bisschen seltsam. Es ist immer aufregend, aber gleichzeitig auch ein bisschen beängstigend. Die Schmetterlinge in meinem Bauch werden von Jahr zu Jahr größer. Vielleicht wachsen mir ja eines Tages Flügel.

Es war ein langer Prozess und es war ein seltsamer Prozess. Das neue Album war mehr oder weniger wie ein Rettungsanker, weil ich, wie der Rest der Welt, während der COVID-Sache sehr deprimiert war. Ich wusste nicht, ob wir eine Zukunft haben würden und was noch passieren würde. Es war sicher für niemanden die einfachste Zeit. Das Album war also sehr wichtig, um mich halbwegs bei Verstand zu halten, mich zu fokussieren und meine Energie zu bündeln und zu versuchen, dem Negativen etwas Positives abzugewinnen. Es ist also wie ein Artefakt aus dieser Zeit für mich.

Und es ist auch das erste Solo-Album, das ich je gemacht habe, und das Album, auf dem ich alle Instrumente gespielt habe. Es ist also ein seltsames Album. Ich bin ein bisschen schockiert. Ich denke, es ist wie posttraumatischer Stress, weißt du – PTSD.“

Auflösung von HIM war nur eine Frage der Zeit

Und natürlich kam Ville Valo auch noch im Abgang auf einen anderen wichtigen Punkt seiner Karriere zu sprechen – die Auflösung seiner einstigen Band HIM.

Der Musiker blickt mittlerweile zufrieden und abgeklärt auf die Entscheidung zurück, die anno 2017 letztlich nach 26 Jahren Aktivität in einer Abschiedstour mündete. Hierzu lässt er wissen:

„Ich denke, es war die richtige Entscheidung, mit HIM aufzuhören. Wir haben das lange, lange Zeit gemacht und es fing an, ein bisschen zu verkümmern. Vielleicht war es unser Interesse und vielleicht einfach ein Zeichen der Zeit. Wir waren schon so lange zusammen, dass wir selbst überrascht waren, dass es so lange gehalten hat.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Live auf Tour 2023

Wie eingangs erwähnt, wird sich Valo nach einer Weile der Abstinenz schon im Februar und März 2023 bei uns auf Tour blicken lassen.

Wer bis jetzt aber noch nicht zugeschlagen hat, wird nur noch auf Von-Privat-zu-Privat-Basis fündig – hier die Termine:

17.02.2023 – DE – Berlin, Huxley’s Neue Welt
18.02.2023 – DE – Hamburg, Fabrik
21.02.2023 – DE – Frankfurt, Batschkapp
22.02.2023 – CH – Zürich, Komplex
03.03.2023 – DE – München, Backstage Werk
05.03.2023 – AT – Wien, Arena
08.03.2023 – DE – Köln, LMH

Foto: Joonas Brandt / Offizielles Pressebild

Feature

Full Force Festival

Auch dieses Jahr ruft „The most metal place on earth“ wieder seine Jünger vom 21. bis 23. Juni zum Full …

von