News

News

Tommy Vext (Ex-Bad Wolves) geht noch diesen Monat in Texas auf „F*ck Cancel Culture Tour“

Der US-Bundesstaat hat fast alle Corona-Beschränkungen aufgehoben.

VON AM 06/04/2021

Tommy Vext und Bad Wolves gehen seit Anfang diesen Jahres getrennte Wege. Als Grund für den Split wurden dato vor allem Differenzen bei den politischen Ansichten des Sängers und seinen ehemaligen Kollegen genannt.

Vext, der zuvor auch mit schweren Missbrauchsvorwürfen von seiner ehemaligen Lebensgefährtin Whitney Johns konfrontiert wurde, konzentrierte sich anschließend auf sein Soloprojekt und fiel im Netz immer wieder mit provozierenden Aussagen auf.

Ex-Bad Wolves-Frontmann Tommy Vext geht auf „F*ck Cancel Culture Tour“ in Texas

Nun geht er gänzlich auf Konfrontationskurs und holt zum Rundumschlag aus. So geht er noch diesen Monat im US-Bundesstaat Texas auf Tour und betitelt ebenjene Live-Rutsche als „F*ck Cancel Culture Tour“. Die vier Termine in Texas finden finden mit nahezu normalem Ablauf und 100% Kapazität in den Venues statt, denn der US-Bundesstaat hob schon vor einigen Wochen für Live-Veranstaltungen beinahe alle Corona-Beschränkungen auf.

Neben seiner politischen Gesinnung als Supporter des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump äußerte er sich zuletzt auch kritisch zur Pandemie. Er stellte sich nicht nur gegen die entsprechenden Restriktionen, sondern leugnete die Tragweite des Virus an sich.

Während eines Live-Chats auf Facebook verriet Tommy Vext außerdem einige Details zu seinen weiteren Plänen. Demnach wisse er nicht, wie es mit dem Album weitergehe, das er noch gemeinsam mit Bad Wolves fertiggestellt habe.

„We are still in the process of negotiating my exit from Bad Wolves LLC. It is clear that the original album I made last year will either not come out or be given to another act on the label to perform as their own. Unfortunately fighting this would cost hundreds of thousands of dollars and take years to get resolved so I have been financially bullied into submission on this issue.“

Das Label besitze die Reche und das Einfordern von geistigem Eigentum würde für ihn finanzielle Verluste bedeuten, die er nicht tragen könne. Derzeit arbeitet er an weiterem Solo-Material und einer Biographie.

„Over the past year I’ve recorded over 37 songs by myself. Due to COVID. There was no way for the band to get together and to work on a record. And so I worked fever feverishly in the studio with different artists producers and songwriters, and after 37 songs were completed, it was very clear that I had become a solo artist.

[…] The good news is my biography is about 60% edited and we are getting closer to publishing everyday.“

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Man darf gespannt sein, womit Tommy Vext demnächst noch so um die Ecke kommt.

Tommy Vext gründete Bad Wolves 2016. Zuvor war er bereits in anderen Bands aktiv. Unter anderem war er Sänger bei Divine Heresy, Snot und Westfield Massacre.

Insgesamt brachte die Kombo zwei Alben auf den Markt. Nach dem Debüt „Disobey“ (2018) erschien 2019 die LP „N.A.T.I.O.N.“.

Bild: YouTube / „Bad Wolves on the Harrowing Story of ‘Remember When’“

More

Feature

Kerngeschäft Podcast Banner

Anfang März 2020 stieg im Essener Turock die vorerst letzte MoreCore Party. Seitdem hat sich hierzulande bekanntlich einiges getan und …

von
/morecorede
CURRENTLY OFFLINE