News

News

The Ocean: Nächstes Album im September; neue Single online

Hier nun endlich alle Infos.

VON AM 02/07/2020

The Ocean haben vor kurzem mit „Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic“ den thematischen und rein faktischen Nachfolger ihres aktuellen Albums „Phanerozoic I: Palaeozoic“ von 2018 angekündigt. Wann wir mit der Platte rechnen dürfen, war bislang allerdings nicht bekannt.

Nun startete dieser Tage die Pre-Order für den Longplayer und somit gibt es nun auch handfeste Infos zur Veröffentlichung. Das gute Stück erscheint am 25. September 2020 via Metal Blade Records. Weiterhin gibt es auch den allerersten Appetizer auf die Lauscher.

Die Berliner Band veröffentlichte nämlich gleich die erste Single „Jurassic | Cretaceous“ mit Katatonia-Frontmann Jonas Renske. Zu Gemüte führen könnt ihr euch die erste Single-Auskopplung hier und jetzt.

Hört jetzt die neue Single „Jurassic | Cretaceous“ von The Ocean feat. Jonas Renske (Katatonia)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Insgesamt dürfen wir uns auf acht neue Songs freuen. Die Tracklist des neuen Longplayers liest sich wie folgt:

01 – “Triassic”
02 – “Jurassic | Cretaceous” (feat. Jonas Renkse)
03 – “Palaeocene”
04 – “Eocene”
05 – “Oligocene”
06 – “Miocene | Pliocene”
07 – “Pleistocene”
08 – “Holocene”

Frontmann Robin Staps kommentierte den neusten Output der Band wie folgt:

„‘Phanerozoic II‘ is more experimental, more eclectic in musical style and direction, and more varied in terms of tempos, beats, guitar work and the use of electronics. This was an intentional choice: we wanted Part I to feel rather streamlined and to have a strong cohesion between the individual songs. We wanted to create a certain vibe to linger from the first until the last note throughout the whole record. We kept the weirder, more daring and more progressive material for Part II.

The outcome is a record that is a real journey. It starts in one place, and concludes in a totally different place. In a way, it relates to 2013’s ‘Pelagial‘, which was similar in that it was also a journey: but a more guided, focused and predictable one. ‘Phanerozoic II‘ on the other hand is closer to the experience of free fall.“

„Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic“ markiert das nunmehr achte Studioalbum von The Ocean. Das Debütwerk der Berliner Band heißt „Fluxion“ und erschien 2004.

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore: Quinten Quist

More

Feature

In Hearts Wake

Am vergangenen Freitag haben unsere australischen Freunde von In Hearts Wake ihr neues Album „Kaliyuga“ auf den Markt gebracht. Was …

von