News

Feature

The Kid LAROI feat. Justin Bieber: Das ist das beste „Stay“-Cover

Das Urteil ist gefällt.

VON AM 28/08/2021

Über 400 Millionen Klicks auf Spotify und über 100 Millionen auf YouTube können nicht lügen: „Stay“ von The Kid LAROI feat. Justin Bieber ist aktuell der mitunter erfolgreichste Song überhaupt. Natürlich gehören hier auch mehrere Nummer 1-Platzierungen in diversen Ländern, u.a. in Australien, Dänemark, den Niederlanden, Schweden oder den USA dazu.

Mit seinem Debütalbum „Fuck Love“ aus 2020 konnte The Kid LAROI ebenfalls in US und Australien (seiner Heimat) auf Platz 1 landen, seit kurzem ist der Nachfolger „F*ck Love 3+: Over You“ auf dem Markt und nicht minder erfolgreich.

Lest jetzt unsere Übersicht der „Stay“-Cover

Natürlich bringen solche Erfolgssong eine ordentliche Anzahl an Cover-Versionen mit sich. Wir von MoreCore wollen natürlich den Blick auf die dazu passenden Metal-, Core- und Punkcover legen, denn von diesen erschienen allein am gestrigen Freitag immerhin gleich drei an der Zahl.

Wir haben uns für euch durch die The Kid LAROI feat. Justin Bieber-Cover gehört und küren zeitgleich unseren Favoriten für eure Playlist. Auf geht’s!

Cover #1: Diego Teksuo

Diego Teksuo ist Frontmann der Metalcore-Band Teksuo aus Asturias in Spanien. Neben der Band betreibt er einen erfolgreichen YouTube-Channel, auf dem er verschiedene Pophits in Rock- und Metal-Versionen umwandelt. Hierzu gehören u.a. Coverversionen von Künstler*innen wie Korn, Seether, Billie Eilish, Lady Gaga oder The Weeknd.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cover #2: LittleVMills

Wer häufig auf YouTube unterwegs ist, wird mit Sicherheit schon einmal über Little V Mills gestolpert sein, denn der kanadische Musiker ist bekannt für seine Metal-Remixe von Videospiel-Musik. Natürlich macht er aber auch vor Cover-Versionen nicht halt und darf neben dem „Stay“-Cover auch Aqua’s „Barbie Girl“ oder Sea Shanty’s „Wellermann“ zu seiner Liste dazu zählen. Am Ende stehen über 500k an Follower hinter ihm. Eine durchaus beachtliche Leistung!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cover #3: Our Last Night

Wer kennt sie nicht, unsere Lieblinge aus New Hampshire in den Staaten. Mittlerweile mag man den Eindruck haben, dass Our Last Night mehr mit Cover-Versionen diverser Hits auf sich aufmerksam machen, als mit ihrer eigenen Musik. Aber gut, diese sind immerhin durchaus hörenswert.

Auf der Liste stehen mittlerweile unzählige Cover u.a. von Olivia Rodrigo, Eminem, Taylor Swift, Ed Sheeran und vielen mehr. Fun Fact: Natürlich haben Our Last Night bereits Hits von The Kid LAROI und Justin Bieber einzeln gecovert. Nun darf aber natürlich auch die Koop der beiden Weltstars nicht fehlen. Also ab dafür!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cover #4: Fame On Fire

Ihr braucht noch eine Band, deren Cover weitaus erfolgreicher sind, als die eigene Mucke? Wir helfen aus und haben natürlich auch die wundervollen Fame On Fire in unserer Liste. Eigentlich schade, denn ähnlich wie bei Our Last Night können sich die eigenen Songs wahrlich gut durch die Gehörgänge ballern. Aber gut, Cover sorgen für Aufmerksamkeit und die hat die Band aus Orlando, Florida definitiv verdient.

Cover-Versionen gibt es von Fame On Fire zuhauf. Witziger weise listen unter den beliebtesten Tracks der Band auf Spotify nur Coversongs. Der eine mag das traurig finden, andere sehen das als Erfolg. Am Ende stehen Cover von Ed Sheeran, The Weeknd, Adele oder Halsey zu Buche.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cover #5: Maybsomeday

Nein, hier geht es nicht um das Erfolgsbuch von Coolen Hoover, sondern um eine noch wahrlich neue Band, deren „Stay“-Cover vor kurzem über Ghost Killer Entertainment veröffentlicht wurde. Maybsomeday nennt sich die Truppe und zählt aktuell keine 300 Likes auf Facebook und nur knapp über 100 Follower auf Instagram.

Die Post-Hardcore/Pop-Punk-Band stammt aus Indiana, US und veröffentliche bisher nur zwei Singles, darunter das passende „Stay“-Cover. Newcomer-Förderung wird bei MoreCore seit jeher groß geschrieben, also ab dafür und Maybsomeday ein paar Likes und Klicks generieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cover #6: No Resolve

Last, but not least servieren wir euch die Cover-Version von No Resolve. Genrekennern wird die Band aus Michigan, US definitiv ein Begriff sein. Moderner Rock mit Grunge-Elementen trifft hier auf Sounds, welche von Bands wie Papa Roach oder Three Days Grace beeinflusst sind. Natürlich haben No Resolve auch weitere Cover im Gepäck. Unter anderem zählen Songs von Adele oder Ed Sheeran dazu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Lieblings „Stay“-cover von The Kid LAROI feat. Justin Bieber

Einen Welthit und sechs Coverversionen später, haben wir nun alle mit Sicherheit nicht nur einen Ohrwurm, sondern befinden uns in absoluter Unwissenheit, welchen der Tracks wir nun am gelungensten finden. Die Lösung ist einfach, denn am Ende zählt wie immer der persönliche Geschmack.

Unser Ergebnis ist eindeutig: Am Ende haben es No Resolve am besten geschafft, das „Stay“-Cover perfekt in das Core-Universum zu übertragen. Wuchtige Beats, satte Gitarren und druckvolle Cleans und Streams bilden die perfekte Symbiose aus Pop-Hit und Core-Sound. Abschließend bietet aber auch bereits das Original die beste Grundlage. Denn der Ursprungssong sprüht mit ultimativen Pop-Punk und Emo-Vibes der 2000er nur so um sich, hat nur glatt die Gitarren vergessen mit einzubeziehen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von No Resolve (@noresolve)

Was ist euer Lieblings „Stay“-Cover von The Kid LAROI feat. Justin Bieber? Und fehlt euch eine Version in der Liste? Schreibt es uns auf die Socials in die Kommentare!

More

Feature

Reeperbahn Festival

Wer hätte vor ein paar Monaten noch gedacht, dass wir im Jahre 2021 größere, mehrtägige Live-Musik Veranstaltungen besuchen können? Und …

von