News

Interview

The HU: „Hunnu Rock steht für Kultur in der Musik und ist mit unseren traditionellen Werten verwurzelt.“

Sänger Jaya im Interview zum neuen Album "Rumble Of Thunder".

VON AM 27/09/2022

Drei Jahre nach ihrem Erstlingswerk bringen The HU ihre zweite Scheibe im Langspiel-Format unter das Volk. Auch wenn die Mannen gerade fleißig in den USA auf Tour sind, um „Rumble Of Thunder“ live zum Besten zu geben, lässt es sich Sänger Jaya nicht nehmen, uns ein paar Fragen zu beantworten.

Musik meets mongolische Kultur: Hunnu Rock von The HU

Jaya, der mit bürgerlichem Namen Galsanjamts Nyamjantsan heißt und am mongolischen Staatskonservatorium unterrichtet, gründete gemeinsam mit seinen Mitstreitern 2016 die Kombo in Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei. The HU haben sich einer Musikrichtung verschrieben, die sie selbst Hunnu Rock nennen – einem Mix aus Rock und Folk Musik mit Musikinstrumenten und Themen aus der mongolischen Kultur.

Er erklärt: „Das Hunnu-Rock-Genre steht für Kultur in der Musik und ist mit unseren traditionellen Werten verwurzelt. Wenn man an ein gutes Essen denkt, muss man es mit den richtigen Gewürzen versehen, um es schmackhaft zu machen. Wenn man die Kultur in die Musik einbringt, ist das genauso, man muss alle Gewürze ausbalancieren.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Relevanz von Kultur und Natur

Die Mongolei liegt zwischen Russland und China und ist einer am dünnsten besiedelte Staaten der Welt. Warum ihm die mongolische Kultur so wichtig ist, erklärt Jaya wie folgt: „Die mongolische Kultur ist eine der wenigen verbliebenen Nomadenkulturen der Welt, die ökologisch nachhaltig ist.“

Der wertschätzende Umgang mit der Natur scheint ihm allgemein wichtig zu sein. Denn auf die Frage, was sein Lieblingssong vom neuen Album „Rumble Of Thunder“ sei, antwortet der Sänger:

„Ich liebe definitiv alle unsere Lieder, aber mein Lieblingslied ist ‚Mother Nature‘. Da ich das Wind-Element vertrete, liegt mir der Song sehr am Herzen, weil er die Schönheit unserer Umwelt einschließlich des Windes besingt.

„Rumble Of Thunder“

Das aktuelle Album markiert den zweiten Longplayer von The HU. Im Vergleich zu ihrem Debütwerk „The Gereg“ wollen die Musiker ihren Stil weiterentwickelt haben, sind ihrer Grundausrichtung aber treu geblieben. Jaya erklärt:

„Das wichtigste ist, dass das Album ‚Rumble of Thunder‘ immer noch Hunnu Rock ist, aber es hat mehr Metal-Rock-Komponenten in den Songs und jeder der Songs auf unserem zweiten Album hat seine Einzigartigkeit.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Außerdem verrät Jaya uns, wie die neueste Scheibe von The HU entstanden ist:

„Die ersten fünf Songs wurden beim Debüt unseres ersten Albums komponiert und geschrieben, aber wir haben sie aktualisiert und eine andere Stimmung für sie entwickelt. Bei den Aufnahmen haben wir so viele verschiedene Techniken verwendet, um unsere Grenzen zu überschreiten.“

Während es in westlichen Gefilden teils herausfordernd scheint, bereits die üblichen drei bis fünf Leute für Bandproben, eine gemeinsame Linie für ein neues Album oder Live-Touren zur gleichen Zeit zusammen zu bekommen, bleibt The HU-Sänger Jaya auch bei mehr Bandmitgliedern entspannt:

„Acht Mitglieder sind keine große Zahl für eine Band. Ich will ganz ehrlich sagen, dass es die richtige Anzahl an Leuten ist: nicht zu viel und nicht zu wenig. Weil wir so viele traditionelle und klassische Instrumente haben, ist es nur richtig, so viele in unserer Band zu haben.“

Neue Musik live

Und so schaffen The HU es auch mit acht Mitgliedern auf große Tournee zu gehen. Ab Ende Oktober wollen die Mannen aus der Mongolei ihr neues Material auch in Europa live vor Publikum präsentieren. Im November machen sie für vier Termine in der DACH-Region halt. Die folgenden Städte sind dabei:

03.11.2022 – Berlin, Metropol
09.11.2022 – Wien, Gasometer
12.11.2022 – Zürich, Volkshaus
24.11.2022 – Köln, Live Music Hall

Tickets gibt es bei den üblichen Vorverkausstellen zu erwerben. Bis dahin könnt ihr „Rumble Of Thunder“ rauf und runter hören, zum Beispiel hier:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Foto: Khishigsuren Baasan / Offizielles Pressebild

Feature

NOFX

Wenn es um die Geschichte des Punks geht, dann nehmen NOFX und Fat Mike eine wichtige Rolle ein, die über …

von