News

Music

The Black Dahlia Murder: Gitarrist Brian Eschbach ersetzt den verstorbenen Trevor Strnad als Sänger

Eine Tribute-Show ist ebenfalls geplant.

VON AM 15/09/2022

Im Mai diesen Jahres ist The Black Dahlia Murder-Sänger Trevor Strnad auf tragische Weise ums Leben gekommen. Das Ableben des als stets freundlich bekannte Frontmann hinterließ nicht nur eine Lücke in der Death Metal-Band, sondern auch in der Welt der härteren Musik. Wie es nach seinem Tod weitergehen sollte, war bislang noch nicht klar – jetzt haben sich die übrigen Mitglieder aber zu Wort gemeldet.

The Black Dahlia Murder machen mit neuem Lineup weiter

Wie es da heißt, wird ab sofort Gitarrist Brian Eschbach den Gesang bei TBDM übernehmen. Der 2016 gegangene Ex-Gitarrist Ryan Knight ist derweil der Band mittlerweile wieder beigetreten und nimmt nun den Platz von Eschbach ein.

Am 28. Oktober 2022 will die Truppe eine Tribute Show in Detroit, Michigan geben, um dem Leben und Wirken von Strnad Tribut zu zollen. Darkest Hour und Plague Years werden dabei den Abend eröffnen.

Über die Entscheidung, mit einem neuen Lineup weiterzumachen, offenbarte Eschbach:

„We spent many days thinking things like, ‘Is this over?’ None of us wanted it to be over. We still feel like there is a lot left to do. I know Trevor would keep this band going if I went down a deep, dark path and weren’t here. It’s bigger than us. When we finally started talking about it, we thought, ‘Let’s remake it from within and see if Ryan wants to return.

And I’ll take a crack on the vocals and see how it goes.’ I can’t go out there and do Trevor’s voice or try to be him. I can only execute the music of The Black Dahlia Murder with respect and try to do it the most justice I can. I’ve heard Trevor perform more than anyone else alive.“

In Bezug auf neue Musik heißt es derweil:

„I don’t have any doubts about what we’re doing. We are making the best out of a shitty, horrible situation. We are the people to do it. It’s always a challenge to write a new album, but it will be a different challenge this time to keep this legacy alive without Trevor. We aren’t going to start writing a bunch of political songs.

In the early days, we would always talk about horror comics. We wanted to tell dark and scary stories. That was the foundation of it, and will stay the same. [Second-guessing] is going to happen. We’re a big band. Some people will reject it just hearing about it, but this is just something we have to do. This is us, and we can’t stop it. If that bums them out, well, that bums us out, too. But we can’t stop doing it.“

Bild: YouTube / „Heavy New York-The Black Dahlia Murder Interview“

Feature

Blackout Problems

„Ich empfinde uns nicht als eine Band, die irgendwann irgendeinen Hype erlebt hat!“ Blackout Problems stehen kurz vor dem Release …

von