News

News

Sum 41 kündigen neues Album „Heaven and Hell“ an – ein Mix aus Metal & Pop-Punk

Back to the Roots.

VON AM 25/03/2022

Frische Töne von Sum 41 sind in letzter Zeit rar. Vor einem Jahr verpassten die Herren aus Kanada ihrer Single „Catching Fire“ zusammen mit nothing,nowhere einen neuen Anstrich. Doch das Album „Order in Decline“ auf dem der Song erstmalig erschien feiert diesen Sommer bereits den dritten Geburtstag.

Umso größer ist natürlich der Aufschrei, als Frontmann Deryck Whibley in einem Interview das nunmehr achte Studioalbum „Heaven and Hell“ ankündigte – aus welchem gleichzeitig und ganz zufällig eine zweiteilige LP entstanden ist.

Sum 41 finden auf ihrem nächsten Album zurück zum Pop-Punk

Aber was genau meint der Sänger mit „zweiteiliger LP“? Eigentlich wollte Deryck seinem neugeborenen Kind nur ein wenig Oldschool-Punkrock vorspielen, als der Familienvater seine Leidenschaft für eben dieses Genre wiederentdeckte.

Der erste Teil des Albums „Heaven“ bringt also eine geballte Ladung Nostalgie mit, denn Sum 41 kommen mit ihrem original Pop-Punk-Sound zurück, den wir bereits aus ihren Anfängen mit „All Killer No Filler“ kennen. Auf dem zweiten Teil des Albums „Hell“ bleiben die Musiker ihrem aktuellen Musikstil treu. Das Verarbeiten von Wut und Stress drückt sich in dieser Hälfte der Platte in schweren Metal-Einflüssen aus.

Wann uns dieses Komplettpaket erreicht, ist allerdings noch nicht bekannt.

Aber wenn wir Derycks Worten „Platten zu machen ist wie ein notwendiges Übel, um wieder auf Tour zu gehen“ Glauben schenken, können wir uns sicherlich in Zukunft auf eine zusätzliche Tournee von Sum 41 freuen. Dieses Jahr kommen die Herren unter anderem für einen Auftritt auf dem Vainstream Rockfest 25. Juni nach Deutschland.

Foto: Ashley Osborn / Offizielles Pressebild

More

Feature

Hollywood Undead

Am kommenden Freitag veröffentlichen die Jungs von Hollywood Undead den Nachfolger der beiden „New Empire“-Alben „Hotel Kalifornia“. Sieh dir diesen …

von