News

News

Stone Sour lassen schon wieder eine „neue“ Demo vom Stapel

Weekly Stone Sour.

VON AM 27/02/2020

Wir sparen uns das Blabla: Stone Sour haben eine weitere Demo aus den Anfangsjahren der Band veröffentlicht.

Diesmal liefern sie im Zuge ihrer Demo Sessions eine frühe Version des Songs „30/30-150“. Die ausgearbeitete Version des Tracks erschien auf dem 2006 veröffentlichten Album „Come What(ever) May“.

Gitarrist Josh Rand kommentiert die neue Demo wie folgt:

„Late in 2004 after cutting some tracks at Catamount Studios with Joel & Shawn, I decided to build a room in my house to record in. In the process of trying to learn the Pro Tools software, it led me to writing the music for 30/30-150.

The drums are programed on this version using an Alesis SR-16 drum machine. After Corey came over and laid down his vocals for this song, I knew then that our 2nd record was going to be a big leap forward for the band from the self-titled record.“

Wir haben euch den Output weiter unten zum Anhören zu Verfügung gestellt.

Die neue Demo ist bereits die neunte Rohfassung, die uns Stone Sour seit Anfang des Jahres im Abstand von je einer Woche präsentieren. Alle weiteren findet ihr über den jeweiligen Verweis nachfolgend.

1. „Blue Study“
2. „Get Inside“
3. „Ending/Beginning“
4. „Inside The Cynic“
5. „Idle Hands“
6. „Tumult“
7. „Take A Number“
8. „The Wicked“

Hört jetzt die Demo von „30/30-150“ von Stone Sour

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

More

Feature

Torrential Rain

Dass die Metalcore-Überflieger von Torrential Rain keine 0815-Musik machen, haben sie unlängst mit ihren Singles „Home Alone“ und „Strung Out“ …

von