News

News

Stone Sour lassen die nächste „neue“ Demo vom Stapel

It's "Back To"-Time again.

VON AM 19/03/2020

Dieser Tage ist nichts wie sonst und beinahe stündlich müssen wir mit neuen (schlechten) Nachrichten rechnen. Auf eine Sache kann man sich aber auch diese Woche verlassen: Auf Stone Sour.

Die Band um Frontmann Corey Taylor lässt eine weitere Demo aus frühen Tagen vom Stapel. Diesmal handelt es sich um eine frühe Version von „Sillyworld“. Der Track war später Teil des Albums „Come What(Ever) May“ von 2006.

Gitarrist Josh Rand verriet, dass der Track aus der Feder von James Root stammte, der zeitgleich (und heute noch immer) auch Mitglied bei Slipknot, Corey Taylors anderer Band, war.

„When James was out on tour with Slipknot during the Iowa cycle, he decided to buy a Boss BR 1180 digital recorder so he could record his ideas on his days off. One of his 1st recordings ended up being Sillyworld. Here is that version.“

Root war bis 2014 Teil von Stone Sour. Mittlerweile sagt er, dass sein „Rausschmiss“ das beste war, was ihm hätte passieren können. Mit Frontmann Corey Taylor spielt er nach wie vor bei Slipknot.

Die Demo von „Sillyworld“ steht weiter unten für euch zum Anhören bereit. Die weiteren Demo Sessions, die die Kombo seit Anfang des Jahres veröffentlichte, findet ihr über die nachfolgenden Verweise.

1. „Blue Study“
2. „Get Inside“
3. „Ending/Beginning“
4. „Inside The Cynic“
5. „Idle Hands“
6. „Tumult“
7. „Take A Number“
8. „The Wicked“
9. „30/30-150“
10. „Come What(Ever) May“
11. „Hell & Consequences“

Hört jetzt die Demo-Version von „Sillyworld“ von Stone Sour

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

More

Feature

Torrential Rain

Dass die Metalcore-Überflieger von Torrential Rain keine 0815-Musik machen, haben sie unlängst mit ihren Singles „Home Alone“ und „Strung Out“ …

von