News

News

Slipknot-Frontmann Corey Taylor kotzt sich über Masken-Gegner aus: „Es ist einfach lächerlich.“

Der Sänger ist etwas ungehalten.

VON AM 16/09/2020

Slipknot haben mit der Corona-bedingten Masken-Pflicht ganz bestimmt keinerlei Probleme. Nicht nur, dass die Kombo seit Anbeginn ihrer Bandtage nur maskiert auftritt; sicherlich ist es auch in ihrem Interesse, die Pandemie einzudämmen, um schnellstmöglich wieder live durchstarten zu können.

Frontmann Corey Taylor jedenfalls findet es – pardon – offenbar absolut zum Kotzen, dass es noch immer Menschen gibt, die die Masken verweigern. In einem neuen Interview mit Dean Delray bei Let There Be Talk kotzt sich der Sänger nun über die Ignoranz vieler aus.

Slipknot-Frontmann Corey Taylor kotzt sich über Masken-Verweigerer aus

Es sei für ihn unverständlich, dass viele wegen eines politischen Statements oder sonstigen Einstellungen keine Maske tragen würden. Es wäre ein generelles Problem, dass Menschen dazu neigen, sich hauptsächlich mit sich selbst zu beschäftigen und für sich selbst zu interessieren. Bei dieser Pandemie käme es allerdings darauf an, die ganze Sache gemeinsam einzudämmen.

„It burned up again [the infection rate], because our mayor is a dipshit. This thing is gonna fucking — it’s gonna keep doing that until it evens out, man. It’s gonna keep doing it until we get a vaccine, to be honest, or at least something that can prevent.

Vegas, it’s up and down. There are still a bunch of fucking mooks with no masks on at the casinos. And, actually, the people who were there — tourists or visitors or whatever — were giving shit to people who were wearing masks. That was enough for me to just go, ‘You know what, man? Fuck you!’

It’s, like, not everything has to be a political fucking statement. It’s better to just be cautious. It’s better to be smart. You wanna walk around with no fucking mask on, you go ahead and spin the barrel, and let’s see how many times you can click it. But these people who are actually trying to be preventive, there’s no reason for you to give them a rash of shit — they weren’t fucking saying anything to you. It’s just ridiculous, man.

That’s the shit that people aren’t talking about — the fact that some people are just minding their own fucking business, and a bunch of garbage fucking falls out of people’s faces, and it just keeps the fucking wheel spinning. Maybe if we all just kind of kept some shit to ourselves, maybe shit would fucking quiet down.“

Wir können nachvollziehen, dass Corey abolut nicht amused ist. Schließlich wollen wir diesen Corona-Mist alle schnellstmöglich hinter uns lassen, oder?

Das ganze Interview findet ihr nachfolgend.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Slipknot mussten Corona-bedingt dieses Jahr alle ihre Shows absagen. Die Headliner-Dates von August diesen Jahres wurden zunächst ersatzlos gestrichen. Ob 2021 neue Dates auf dem Plan stehen, ist unklar.

Zumindest ist die maskierte Kombo für die nächste Ausgabe des Wacken Open Air erneut bestätigt worden. Eigentlich wollten sie dieses Jahr schon ihr Debüt auf Wacken geben.

Corey Taylor wiederum bringt nun erstmal sein erstes Solo-Album „CMFT“ auf den Markt. Die Scheibe erscheint am 02. Oktober. Am selben Tag veranstaltet das Multitalent auch eine Livestream-Show der besonderen Art.

Alle Infos dazu bekommt ihr hier.

Foto: BBC Radio 1 / YouTube: „Slipknot – Duality at BBC Maida Vale Studios for the Radio 1 Rock Show“

More

Feature

IMPVLSE

Kennt ihr das? Da begegnet man einer Newcomer-Band, von der man zuvor noch nichts gehört hat, und ist sofort vom …

von