News

News

Slipknot-Drummer Jay Weinberg zum Tod von Joey Jordison: „Es betrifft uns alle“

Der Musiker verstarb im Juli.

VON AM 16/11/2021

Im Juli verstarb der ehemalige Slipknot-Schlagzeuger Joey Jordison überraschend im Alter von gerade mal 46 Jahren. Seine ehemaligen Bandkollegen zollten ihm in der Zeit danach mehrfach Tribut und auch die Anteilnahme aus der Szene war riesig.

Nun meldet sich auch Jay Weinberg, der 2014 die offizielle Nachfolge des 2013 gegangenen Jordison antrat, einmal mehr zu Wort. In einem Interview mit Full Metal Jackie erzählt der Musiker, dass der Tod von Jordison alle betreffe, so auch ihn, obwohl er nie mit ihm zusammenarbeitete.

Jay Weinberg (Slipknot) zollt Joey Jordison Tribut

Auch für ihn sei es schwer gewesen, wenngleich er den Verlust nicht mit dem seiner Kollegen, die schon mit dem verstorbenen Drummer zusammenarbeiteten, vergleichen wolle.

„I think with Joey’s tragic passing, of course, we’re all affected. And I would never wanna speak for my older brothers who started this band with Joey, but certainly, it has been heavy. And I think, to me, the way of preserving Joey’s legacy, Paul’s [Gray, Anm. d. Red.] legacy is really just committing my full self to the ethos and spirit of this band. They live through this music, without a doubt. So, to me, that’s the most true tribute we can give. As a collective to their memory, their art, their music, what they contributed to this world that has, and will forever have, a lasting impact is just to give all of ourselves to this music. To me, that’s the most tried-and-true way to honor those who have fallen.“

Jay Weinberg wurde offiziell 2014 in die Band aufgenommen. Nachdem Joey Jordison die Band 2013 verlassen musste, nahm man Weinberg, der zuvor schon Fan der Maskenkombo war, ein Jahr später offiziell als Mitglied auf.

Das ganze Interview mit Weinberg findet ihr nachfolgend eingebettet.

Weinberg im O-Ton

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.podbean.com zu laden.

Inhalt laden

Zu den Todesumständen von Joey Jordison sind bislang noch keine Details bekannt. Er verstarb am 26. Juli 2021 „friedlich im Schlaf“.

Joey Jordison war von der Gründung 1995 bis 2013 Teil von Slipknot. Insgesamt brachte er mit der Kombo vier Studio-Alben auf den Markt, zuletzt 2008 die Platte „All Hope Is Gone“.

Abseits seiner Tätigkeit in der Band war er auch noch bei Murderdolls, Scar the Martyr oder Sinsaenum aktiv.

Bild: YouTube / „Joey Jordison – drumtalk [episode 35]“

Feature

Acres

Lange Zeit war es fast schon besorgniserregend still um Acres. Die Band aus Südengland veröffentlichte 2019 das Album „Lonely World“. …

von