News

News

Slipknot: Core-Compilation mit 37 Cover-Stücken erblickt das Licht der Welt

Hier die volle Breitseite.

VON AM 28/11/2021

Slipknot können bislang auf sechs Studio-Alben und dementsprechend eine ganze Menge Songs zurückschauen. Dass die Maskenkombo um Frontmann Corey Taylor on top ein gern gecoverter Act ist, ist ebenfalls schon lange kein Geheimnis mehr.

Quazar Studios angelte sich nun für eine Cover-Compilation einige Acts, die sich die Tracks der Truppe schnappten und neu interpretierten. Anlass für dieses Sammelsurium ist ein Tribut an die beiden verstorbenen Mitglieder Paul Gray und Joey Jordison.

„This album was put together by Quazar Studios to celebrate the life of Joey Jordison and Paul Gray. Bands from across the world that have grown up listening to, or have been influenced/ inspired by Slipknot have come together to cover all of your favorite, most loved Slipknot tracks in their own unique way!“

Herausgekommen ist nun eine Compilation mit gut zweieinhalb Stunden Laufzeit, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Reinhören könnt ihr hier und jetzt – die entsprechenden Zeitangaben gibt es über den Top-Comment der YouTube-Kommentarsektion. Interpreten und Songs findet ihr dagegen nach dem Embed-Player. Viel Spaß!

Hört jetzt die Slipknot-Compilation von Quazar Studios

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Majin – The Heretic Anthem
2. Worm Shepherd – Eyeless
3. Azazel – Snuff
4. Raze The Altar – Before I Forget
5. The World Without Us – Me Inside > Gently
6. Quazar – Left Behind
7. Switchblade Saturdays – (Sic)
8. Null Existence – Psychosocial
9. Spoiler – Everything Ends
10. Osiah – Liberate
11. Inferious – Three Nil
12. Child of Waste – Welcome
13. Sunken State – Gematria (The Killing Name)
14. Sunfall – No Life
15. Red Helen – Duality
16. Bog Wraith – Surfacing
17. $lave – Vermillion Pt.2 03:40
18. Shiva – The Nameless
19. Etheria – New Abortion
20. Saltwound – The Blister Exists
21. For Fear Itself – Spit It Out
22. Crafting The Conspiracy – Dead Memories
23. Frog Mallet – Prosthetics
24. Casketmaker – Wherein Lies Continue
25. Grimelord – Pulse Of The Maggots
26. Bleeding Spawn – Opium Of The People
27. Nitheful – Get This (Or Die)
28. Befoul – Eeyore
29. After Smoke Clears – Welcome
30. Third World Party – Surfacing
31. Ayden Wilder – Disasterpiece
32. Kio – I Am Hated
33. Patrick Teal – Duality
34. Knot Social – Before I Forget
35. Strangled & VCTMS – Disasterpiece (Bonus)
36. Desolate Blight – People = Shit (Bonus)
37. Bleeding Spawn – Liberate (Bonus)

Slipknot selbst haben ein weiteres Album in der Pipeline. Wann wir damit rechnen dürfen, ist allerdings noch nicht bekannt. Als erste Single wurde vor kurzem „Chapeltown Rag“ ausgekoppelt.

Bild: YouTube / Twipz’s Joint „Slipknot – The Chapeltown Rag (Live) @ Knotfest LA“

More

Feature

Billy Talent

Billy Talent melden sich endlich mit “Crisis Of Faith” zurück – sechs Jahre nach dem letzten Album der Alternative Rock-Band …

von