News

News

Saint Asonia: Mitglieder von Breaking Benjamin, Starset und weiteren auf neuem Album vetreten

Einen Song mit Godsmack-Sänger Erna gibt es ebenfalls bereits.

VON AM 11/08/2019

Nachdem Staind anno 2014 eine unbestimmte Pause ankündigten, entschied sich Gitarrist Mike Mushok für ein neues Projekt. Zusammen mit dem ehemaligen Three Days Grace-Frontmann Adam Gontier gründete er die Band Saint Asonia. Später nahmen sie weiterhin Staind-Schlagzeuger Sal Giancarelli und Adam Gontierts Cousin Cale (Art Of Dying) auf.

Seit 2015 machen sie gemeinsam Musik und nun steht das neue Studioalbum der Supergroup in den Startlöchern. Dieses nennt sich „Flawed Design“ und soll im Herbst erscheinen.

Saint Asonia mit verschiedenen Kollaborationen auf neuem Album

In einem Interview mit HardDrive Radio verrieten Mike Mushok und Adam Gontier nun einige Details zur bevorstehenden Platte. So haben sie sich ein bisschen Verstärkung geholt.

Auf dem kürzlich veröffentlichten Song „The Haunted“ war bereits Godsmack-Frontmann Sully Erna zu hören. Für weitere Tracks haben die Bandmitglieder laut Gontier außerdem mit Breaking Benjamin-Gitarrist Keith Wallen und Starset-Sänger Dustin Bates zusammengearbeitet (Via Blabbermouth).

„We did go outside and work with a few different people — Sully [Erna, GODSMACK vocalist] and Dustin Bates from STARSET. It was really cool. We actually wrote some with Keith Wallen from BREAKING BENJAMIN as well. [It was] primarily Mike and myself, but it’s always cool to sit down with guitars and get different ideas from different people too.“

Das ganze Interview könnt ihr euch weiter unten anschauen.

Die Band veröffentlichte bereits kurz nach ihrer Gründung ihr selbstbetiteltes Debütalbum. „Flawed Design“ ist die zweite LP der Kombo.



More

Feature

Rage & Ruins Bury Me Down Alive

Sind Rage & Ruins die neue Supergroup der deutschen Metalcore-Szene? Zumindest wenn man sich die Besetzung der neu geformten Formation …

von