News

News

Rammstein: So schockte die Band anno 2001 die Crew eines Flugs nach Australien

Dreckspätze!

VON AM 02/01/2021

Anno 2001 brachten Rammstein ihr Album „Mutter“ auf den Markt, seines Zeichens der dritte Longplayer der Band um Frontmann Till Lindemann. Also Single wurde dato das Stück „Sonne“ veröffentlicht und natürlich lieferten die Berliner dazu auch ein passendes Musik-Video mit.

Rammstein-Keyboarder „Flake“ packt witzigen fun fact von 2001 aus

Zum Dreh packte Christian „Flake“ Lorenz in seinem Buch „Heute hat die Welt Geburtstag“ einen witzigen Fun Fact aus. Die Band musste nämlich nach Beendigung der Dreharbeiten ganz dringend nach Brisbane fliegen, um wenige Tage später beim australischen Big Day Out Festival zu spielen.

Zeit zum Saubermachen blieb den Bandmitgliedern allerdings nicht mehr. Und wer das Video zu „Sonne“ kennt, der weiß, dass das durchaus nötig gewesen wäre.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Flug gestaltete sich demnach etwas unangenehm für die Kombo.

„The flight attendants on the plane were a bit surprised by us; they probably never had such dirty passengers on board.

The headrests were pitch black because our hair looked like we’d just gotten out of a mine. Fortunately, the flight attendants were forgiving when they found out why.
We transferred in Los Angeles and took another flight with an American company, to whom we couldn’t explain so easily about how we got our dirty faces.“

Did you know? – That after the recording of the video "Sonne" in January 2001, the band had to go straight to the…

Gepostet von Rammstein Belgium am Mittwoch, 30. Dezember 2020

Wie gut, dass die Band heute noch fliegen darf nach diesem dreckigen Zwischenfall. Für die internationale Karriere durchaus ein Vorteil, in Flugzeuge steigen zu dürfen.

Mittlerweile können Rammstein auf sieben Studioalben zurückschauen. Zuletzt brachten sie vergangenes Jahr ihr aktuelle, Untitled-Scheibe auf den Markt. Weiterhin erschien Anfang Dezember die Anniversary Edition des Debüts „Herzeleid“. Das Debüt feierte 2020 seien 25. Geburtstag.

2021 geht es für Lindemann und Co. planmäßig auch wieder auf Tour. Derzeit finden die verlegten Konzerte der Stadiontour wie geplant statt. Infos zu einer Verlegung gibt es bislang nicht.

22.05.2021 – Leipzig, Red Bull Arena Leipzig (verlegt vom 29.05.2020)
23.05.2021 – Leipzig, Red Bull Arena Leipzig (verlegt vom 30.05.2020)
27.05.2021 – Klagenfurt, Wörthersee Stadion (verlegt vom 25.05.2020)
31.05.2021 – Stuttgart, Mercedes-Benz Arena (verlegt vom 02.06.2020)
01.06.2021 – Stuttgart, Mercedes-Benz Arena (verlegt vom 03.06.2020)
05.06.2021 – Berlin, Olympiastadion (verlegt vom 04.07.2020)
06.06.2021 – Berlin, Olympiastadion (verlegt vom 05.07.2020)
12.06.2021 – Belfast, Boucher Road Playing Fields (verlegt vom 17.06.2020)
16.06.2021 – Cardiff, Principality Stadium (verlegt vom 14.06.2020)
19.06.2021 – Coventry, Ricoh Arena (verlegt vom 20.06.2020)
23.06.2021 – Aarhus, Ceres Park (verlegt vom 04.08.2020)
26.06.2021 – Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena (verlegt vom 27.06.2020)
27.06.2021 – Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena (verlegt vom 28.06.2020)
30.06.2021 – Hamburg, Volksparkstadion (verlegt vom 01.07.2020)
01.07.2021 – Hamburg, Volksparkstadion (verlegt vom 02.07.2020)
05.07.2021 – Zürich, Stadion Letzigrund (verlegt vom 06.06.2020)
06.07.2021 – Zürich, Stadion Letzigrund (verlegt vom 07.06.2020)
09.07.2021 – Lyon, Groupama Stadium (verlegt vom 09.07.2020)
10.07.2021 – Lyon, Groupama Stadium (verlegt vom 10.07.2020)
13.07.2021 – Turin, Stadio Olimpico Grande Torino (verlegt vom 13.07.2020)
17.07.2021 – Warschau, PGE Narodowy (verlegt vom 17.07.2020)
21.07.2021 – Tallinn, Song Festival Grounds (verlegt vom 21.07.2020)
25.07.2021 – Trondheim, Leangen Travbane (verlegt vom 26. & 27.07.2020 Venue: Granåsen)
30.07.2021 – Göteborg, Ullevi Stadium (verlegt vom 31.07.2020)
31.07.2021 – Göteborg, Ullevi Stadium (verlegt vom 01.08.2020)
03.08.2021 – Nijmegen, Goffertpark (verlegt vom 24.06.2020)
07.08.2021 – Ostend, Park De Nieuwe Koers (verlegt vom 10.06.2020)

Bild: YouTube / „Rammstein – Sonne (Official Video)“

More

Feature

Escape The Fate

Vergangenen Freitag war es endlich soweit: Mit knapp zwei Monaten Verspätung brachten Escape The Fate endlich ihre neue Platte „Chemical …

von
/morecorede
CURRENTLY OFFLINE