News

News

Power Trip: Riley Gale verstarb an versehentlicher Fentanyl-Überdosis

Der Musiker verstarb im August 2020.

VON AM 26/05/2021

Im August letzten Jahres erreichte uns die Nachricht, dass Power Trip-Frontmann Riley Gale im Alter von gerade mal 35 Jahren verstorben ist. Bislang war noch nicht ganz klar, woran der Musiker verstarb, doch nun ist die Todesursache bekannt.

Wie mittlerweile diverse US-Medien berichteten, sei Gale an einer versehentlichen Überdosis Fentanyl gestorben. Fentanyl gehört zu den Opioden und wird als starkes Schmerzmittel verwendet.

Die Todesursache von Riley Gale (Power Trip) steht fest

Konkret sei er an einem Lungenödem gestorben, das durch die „toxische Wirkung von Fentanyl“ hervorgerufen wird (via Rollingstone.com).

Ruhe in Frieden. Den Hinterbliebenen wünschen wir nach wie vor ganz viel Kraft.

Riley Gale war Gründungsmitglied von Power Trip und seit 2008 bis zu seinem Tod Teil der Band. Insgesamt brachte er gemeinsam mit der Kombo zwei Alben auf den Markt, zuletzt 2017 die Scheibe „Nightmare Logic“. Das Debüt „Manifest Decimation“ erschien 2013.

Wie genau es mit der Band weitergeht, ist nicht ganz klar. Zuletzt wurde es (verständlicherweise) recht still um die verbliebenen Bandmitglieder.

Foto: YouTube / „Power Trip @ Full Force Festival 2019 – ARTE Concert“

Feature

Full Force Festival

Auch dieses Jahr ruft „The most metal place on earth“ wieder seine Jünger vom 21. bis 23. Juni zum Full …

von