News

News

Peter Tägtgren über das Projekt Lindemann: „Ich bin sehr stolz darauf“

Das Duo trennte sich letztes Jahr.

VON AM 11/10/2021

Rammstein-Sänger Till Lindemann und Peter Tägtgren gehen seit vergangenem Jahr getrennte Wege. Nachdem das Duo mehrere Jahre als Lindemann aktiv war, entschloss man sich 2020, den gemeinsamen Weg nicht weiter zu bestreiten.

Während Till solo weitermacht und sich natürlich auf seine Hauptband konzentriert, ist Tägtgren wieder verstärkt in seinen beiden Bands Hypocrisy und Pain aktiv. In einer neuen Folge des Podcasts „Scars And Guitars“ spricht Tägtgren nun über das Verhältnis zu seinem ehemaligen Kollegen.

Peter Tägtgren und Till Lindemann (Rammstein) sind keine Freunde mehr

Auf die Frage, ob die beiden noch Freunde seien antwortete er mit „not really“. Er sei dennoch stolz auf alles, was die beiden erreicht haben. Die Arbeit zwischen den Musikern habe immer gestimmt und es gäbe für ihn nichts Vergleichbares.

„Not really. But it doesn’t matter. So, just to keep it short and [concise], we did something major and it left rings on the water, so to say. I’m proud of it. I was happy. We were really productive when we were working together. There is nothing like me and him when we start doing shit. We can just sit and talk about things like, ‚Ah, it would be cool to do it like this,‘ and then 10 minutes later, we have it.“

Das ganze Interview mit Peter Tägtgren findet ihr nachfolgend.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lindemann brachten als Duo insgesamt zwei Alben auf den Markt. Das Debüt „Skills In Pills“ erschien 2015 und das finale Werk „F&M“ 2019. Dieses Jahr veröffentlichten sie auch noch die Live-LP „Live In Moscow“.

Der Rammstein-Sänger macht indes alleine weiter und brachte zuletzt die Single „Ich hasse Kinder“ auf den Markt. Peter Tägtgren bringt im November mit Hypocrisy das neue Album „Worship“ auf den Markt.

Foto: Lindemann / Single-Promo: „Ich weiß es nicht“

More

Feature

Deep Purple

Ich wag‘ es kaum in den Mund zu nehmen, aber ein C-Cover-Album? Von Deep Purple! Nach zwanzig Alben ist es …

von