News

News

Paleface machen auf „Dead Man’s Diary“ gemeinsame Sache mit Landmvrks

Und so klingt sie.

VON AM 23/09/2021

Es ist noch nicht mal ein Jahr her, da haben Paleface ihre aktuelle Scheibe „Chapter 3: The Last Selection“ an den Start gebracht. Nun meldet sich die Schweizer Kombo schon wieder mit einem neuen Song zurück – und schnappe sich dafür niemand Geringeren als die Herrschaften von Landmvrks.

Frontmann Florent Salfati gastiert auf dem neuen Stück und leiht der Truppe sein Stimmchen. Das Endergebnis nennt sich „Dead Man’s Diary“ und steht nachfolgend für euch zum Anhören bereit.

Hört den neuen Song „Dead Man’s Diary“ von Paleface feat. Landmvrks

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das dazugehörige Video feiert heute Abend um 20 Uhr Premiere. Im Anschluss daran steht der Clip nachfolgend bereit. Sollte dem nicht so sein, folgt bitte diesem Verweis direkt zu YouTube.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Landmvrks brachten ebenfalls vor kurzem ihr neues Album „Lost In The Waves“ an den Start. Die Scheibe erschien im März – kommendes Jahr geht’s dann auf Tour. Die Termine findet ihr hier.

Ob es sich hierbei um einen ersten Appetizer auf ein neues Album von Paleface handelt oder ob wir es hier mit einer Standalone-Single zu tun haben, ist noch nicht bekannt.

Die aktuelle Scheibe „Chapter 3: The Last Selection“ markiert die insgesamt dritte Release von Paleface. Zuvor brachte die Schweizer Truppe zwei EPs auf den Markt. Das Debüt „Chapter 1: From The Gallows“ erschien 2018, eine weitere EP namens „Chapter 2: Witch King“ indes vergangenes Jahr.

Mental Cruelty, Paleface und mehr 2022 live auf Tour

Gemeinsam mit Distant und Crown Magnetar supporten sie kommendes Jahr Mental Cruelty bei deren Tour.

12.04.2022 – DE – Wiesbaden, Schlachthof (Tickets)
13.04.2022 – DE – Nürnberg, Z-Bau (Tickets)
14.04.2022 – PL – Breslau, Akademia Club (Tickets)
15.04.2022 – DE – Berlin, Cassiopeia (Tickets)
16.04.2022 – CZ – Prag, Nova Chmelnice (Tickets)
17.04.2022 – HU – Budapest, Dürer Kert (Tickets)
18.04.2022 – AT – Wien, Viper Room (Tickets)
19.04.2022 – DE – München, Backstage (Tickets)
20.04.2022 – CH – Aarau, Kiff (Tickets)
21.04.2022 – DE – Leipzig, Naumanns (Tickets)
22.04.2022 – DE – Hamburg, Logo (Tickets)
23.04.2022 – NL – Den Bosch, Willem Twee (Tickets)
24.04.2022 – DE – Oberhausen, Kulttempel (Tickets)
26.04.2022 – UK – Southampton, Joiners (Tickets)
27.04.2022 – UK – Birmingham, Mama Roux (Tickets)
28.04.2022 – UK – Glasgow, Garage Attic (Tickets)
29.04.2022 – UK – Manchester, Satans Hollow (Tickets)
30.04.2022 – UK – Bristol Rough Trade (Tickets)
01.05.2022 – UK – London, New Cross Inn (Tickets)
03.05.2022 – FR – Paris, Gibus (Tickets)
04.05.2022 – DE – Trier, Mergener Hof (Tickets)
05.05.2022 – CH – Genf, Undertown (Tickets)
06.05.2022 – BE – Antwerpen, JC Bouckenborgh (Tickets)
07.05.2022 – DE – Karlsruhe, Die Stadtmitte (Tickets)

Foto: Lucca Schmerler / Offizielles Pressebild

More

Feature

Kill Her First

Kill Her First haben erkannt, was der gitarrenlastigen Musikszene im In- und Ausland am Meisten fehlt – weibliche Musikerinnen. Seit …

von