News

News

Ozzy Osbourne: Tour 2020 mit Judas Priest ist alles andere als sicher

Wir wünschen ihm nur das Beste.

VON AM 28/01/2020

Das noch junge Jahr 2020 und insbesondere letztes Jahr meinten es gar nicht gut mit Altmeister Ozzy Osbourne. Nach einer schweren Lungentzündung und einem schweren Sturz in 2019, bei dem infolge der Behandlung beim 71-jährigen die zweite Stufe der Nervenkrankheit Morbus Parkinson festgestellt und chirurgische Erfolge eines 2013 erlittenen ATV-Unfalls zunicht gemacht wurden, geriet er immer öfter in die Schlagzeilen einschlägiger Blätter, die mit Berichten über eine angebliche Bettlägrigkeit des Musikers Aufmerksamkeit suchten.

So schlimm es ist glücklicherweise nicht, vollends genesen ist Ozzy aber auch noch lange nicht.

Bekommen wir Ozzy Osbourne in diesem Jahr endlich zu Gesicht?

Im Rahmen der Grammy Awards 2020 feierte er nun seinen ersten öffentlichen Auftritt seit einer ganzen Weile und sprach dabei auch mit den Kollegen von CBS über die letzte Zeit. Brutal knapp ließ er dabei die vorangegangenen Monate Revue passieren (via ThePRP):

“This last year has been hell for me. I’ve had surgery on my neck. I’ve announced to the world that I’ve got Parkinson’s. It’s been one rock ‘n’ roll year for me.”

Angesprochen auf die bereits mehrfach verschobene Welttournee gab sich Osbourne jedoch noch eher zögerlich. Demnach gehe es auf Tour, wenn er sich danach fühle. Nach eigener Aussage nehme er ganze fünf Tage die Woche Krankengymnastik in Anspruch und gebe hier alles, was er kann:

“If I’m well enough, I’ll work towards it. I’m having physical therapy every day, five days a week. I’m trying, doing the best I can. Neck surgery’s not easy.”

Wirklich sicher scheint er sich also nicht. Ob er sein Vorhaben bis zu den Terminen mit Judas Priest im November einhalten kann?

Ganz ehrlich: Zumindest uns sind die Dates mittlerweile fast schon egal – wir drücken Ozzy einfach nur alle Daumen, die wir finden können, damit es ihm einfach nur besser geht.

11.11.2020 – Dortmund, Westfalenhalle
16.11.2020 – Wien, Stadthalle
24.11.2020 – Zürich, Hallenstadion
26.11.2020 – München, Olympiahalle
28.11.2020 – Mannheim, SAP Arena
30.11.2020 – Berlin, Mercedes-Benz Arena
03.12.2020 – Hamburg, Barclaycard Arena

Am 21. Februar erscheint das neue Studioalbum des Musikers, das auf den Namen „Ordinary Man“ hört.

Foto: Ozzy Osbourne / „Straight To Hell“ (Teaser)

More

Feature

Bluthund

Erst im Mai dieses Jahres warfen Bluthund mit „Vibekillah“ ihre mehr als erfolgreiche Debutsingle auf den Markt, am heutigen Freitag folgt nun …

von