News

News

Our Last Night und Bassist Alex Woodrow gehen getrennte Wege

Nach 18 Jahren gemeinsamer Zeit.

VON AM 22/01/2022

Erst im November bescherten uns die Jungs von Our Last Night frische Töne in Form der aktuellen Single „Bend The Knee“. Die gestrigen News überraschen allerdings auf eine andere Art.

Seit beinahe 18 Jahren musiziert die Band in konstanter Besetzung, nachdem sie von Bassist Alex „Woody“ Woodrow zusammen mit den Brüdern Trevor und Matt Wentworth gegründet wurde. Trotz – oder gerade wegen – der langen Zeit, hat sich der Musiker nun dazu entschlossen, sich in Zukunft neuen Interessen zu widmen.

Bassist Alex Woodrow verlässt Our Last Night

Auslöser für diese Entscheidung ist die aktuelle Pandemie-Situation und das Aussetzen der Tourneen. Die gewonnene Zeit hat dem Bassisten die Möglichkeit gegeben, seine „Prioritäten zu überdenken und anderen Leidenschaften nachzugehen“.

Wir respektieren diese Entscheidung und wünschen Woody alles Gute – so auch Our Last Night. Das volle Statement der Jungs liest sich wie folgt:

Einen Nachfolger für den Bassisten hat das Trio bisher nicht genannt. Laut der Aussage können wir uns aber trotz allem auf jede Menge neue Musik dieses Jahr freuen.

Und das wollen wir den Jungs auch gerne glauben. Die wenigsten Bands veröffentlichen so zuverlässig und zeitnah neue Tracks wie OLN – seien es nun Cover-Songs oder ganz eigene Stücke.

Erst letztes Jahr lieferten uns die Musiker mit „When We Were Broken“, „Buried Alive“, „Hell To Have You“, „Winter“ und zu guter Letzt „Cold Blooded“ ganze fünf eigene Singles. Ob wir dieses Jahr mit einem vollen Album rechnen können ist allerdings noch nicht bekannt.

Foto: Our Last Night / Offizielles Pressebild

More

Feature

Blaufuchs

Für Blaufuchs war es am 20. Mai 2022 so weit: Ihr Erstlingswerk „Daran wird nichts scheitern“ ist erschienen. Die Kombo …

von