News

News

nothing, nowhere. bestätigt eine neue Tour für 2022

Hier die Dates.

VON AM 07/07/2021

nothing, nowhere. hat im Februar sein aktuelles Album „Trauma Factory“ in den Ring geworfen. Nun will der Musiker die VÖ seines neuen Longplayers gebührend zelebrieren und bestätigt eine neue Tour.

Kommendes Jahr wird er die europäischen Gefilde unsicher machen und macht dafür auch in Deutschland Halt. Mit im Gepäck hat er als Special Guests außerdem guccihighwaters und Sullii. Ein fettes Paket, das also vor allem Freunden von Grenzgänger-Musik gefallen dürfte.

Die Schedule der Live-Rutsche liest sich wie folgt.

nothing, nowhere. und mehr 2022 live auf Tour

23.01.2022 – Köln, Die Kantine
27.01.2022 – Hamburg, Gruenspan
28.01.2022 – München, Technikum
09.02.2022 – Berlin, Gretchen

Tickets für die Sause gibt es ab Freitag im allgemeinen Vorverkauf.

Seit der Release seines aktuellen Albums gastierte nothing, nowhere., der bürgerlich Joseph Edward Mulherin heißt, auch auf einer Neuauflage von Sum 41 sowie auf einem Song von Stand Atlantic.

Vor seinem aktuellen Album „Trauma Factory“ brachte der US-Musiker sein digitales Album „one takes vol. 1“ an den Start. Das vorige physisch erschienene Album hört auf den Namen „Ruiner“ und stammt von 2018.

Weiterhin erschien 2019 die EP „Bloodlust“. Hier hatte u.a. Blink-182-Schlagzeuger Travis Barker seine Finger im Spiel.

Bild: Kate Fitzgerald / Offizielles Pressebild von Warner Music

More

Feature

Deep Purple

Ich wag‘ es kaum in den Mund zu nehmen, aber ein C-Cover-Album? Von Deep Purple! Nach zwanzig Alben ist es …

von