News

News

Nirvana: „Baby“ auf dem „Nevermind“-Cover verklagt die Band wegen Kinderpornografie

30 Jahre nach Veröffentlichung.

VON AM 25/08/2021

Das Nirvana-Album „Nevermind“ feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Eigentlich ein Grund zur Freude, doch das Jubiläum des Meilensteins wird überschattet, denn die verbliebenen Bandmitglieder sehen sich nun mit einer Klage konfrontiert.

Wie diverse Medien berichten, verklagt Spencer Elden, der dato als Baby auf dem ikonischen Cover-Artwork der legendären Platte abgebildet war, die Kombo wegen Kinderpornografie.

Nirvana werden von Baby auf dem Cover zu „Nevermind“ verklagt

Die Klageschrift richtet sich nicht nur gegen die Band, sondern auch gegen den Urheber des Bildes Kirk Weddle sowie diverse Labels, die an der Release des Werks beteiligt waren. Ingesamt sind 17 Angeklagte benannt.

In der Klage heißt es, die Beschuldigten hätten wissentlich kommerzielle Kinderpornografie betrieben, da sie einen entsprechenden Gegenwert für die Abbildung erhielten. Man habe jedoch nichts unternehmen, Spencer Eden zu schützen, um die „weit verbreitete, sexuelle Ausbeutung“ des Klägers zu verhindern.

„[…] [the defendants] knowingly produced, possessed, and advertised commercial child pornography depicting Spencer, and they knowingly received value in exchange for doing so. … Despite this knowledge, defendants failed to take reasonable steps to protect Spencer and prevent his widespread sexual exploitation and image trafficking.“

Elden wirft Fotograf Kirk Weddle obendrein vor, dass er ihn beabsichtigt körperlich angegangen sei, um seine Genitalien für das Foto hervorzuheben.

„To ensure the album cover would trigger a visceral sexual response from the viewer, Weddle activated Spencer’s ‚gag reflex‘ before throwing him underwater in poses highlighting and emphasizing Spencer’s exposed genitals.“

Die Forderung des Klägers

Spencer Elden fordert von jedem der insgesamt 17 Angeklagten entweder 150.000 Dollar Schadensersatz oder einen nicht näher bezifferten Schadensersatz, der im Prozess festgelegt werden soll.

Darüber hinaus sollen Anwaltskosten übernommen sowie eine einstweilige Verfügung gestellt werden, die allen beklagten Parteien verbietet, sich weiterhin an den hier „rechtswidrigen Handlungen und Praktiken“ zu beteiligen.

Auch von einem Schwurgerichtsverfahren ist dabei die Rede. Spencer Eldens Eltern hatten dato 200 US-Dollar für das entsprechende Foto bekommen.

Die komplette Anklageschrift könnt ihr bei den Kollegen von Blabbermouth über diesen Verweis einsehen.

„Nevermind“ erschien 1991 als zweites Album von Nirvana. Das Debüt „Bleach“ kam 1989 auf den Markt. Als dritte und letzte Schreibe brachte die Band 1993 „In Utero“ auf den Markt.

Mit dem Tod von Kurt Cobain 1994 löste sich die Band auf. An den Arbeiten zu „Nevermind“ waren neben Cobain weiterhin Schlagzeuger Dave Grohl (heute Foo Fighters) und Bassist Krist Novoselic beteiligt. Als zusätzliche Musiker werden in den Credits für wenige Songs Chad Channing und „Kirk Canning“ genannt.

Foto: Nirvana / YouTube: „Smells Like Teen Spirit“

More

Feature

Kill Her First

Kill Her First haben erkannt, was der gitarrenlastigen Musikszene im In- und Ausland am Meisten fehlt – weibliche Musikerinnen. Seit …

von