News

MoreCore präsentiert

Myosotis servieren mit „What If“ eine wahre Metalcore-Walze

"No one is alone - No one is forgotten."

VON AM 17/07/2020

Dass sich Bands in ihren Texten auf bestimmte Themen konzentrieren, ist nichts Neues, trotzdem finden sich vermehrt Künstlerinnen und Künstler, die sich in ihren Lyrics mit den Themen Depressionen und Ängsten auseinandersetzen. So auch Myosotis aus Hamburg, die dies bereits seit ihrer ersten EP „Distance“ aus dem Jahr 2017 tun.

Am heutigen Freitag präsentiert uns die Band mit ihre neuen Single „What If“ eine wahrlich progressive Metalcore-Walze, die aber trotzdem eingängige Gesangsmelodien und Rappassagen mitbringt.

Nach ihrer letzten EP „Evosia“ aus dem Jahr 2018 also endlich eine neues Lebenszeichen der Truppe.

Seht jetzt das Video zu „What If“ von Myosotis

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Bühne teilte das Hamburger Sextett übrigens bereits mit Bands wie First Blood oder Awake The Dreamer.

Bis es aber wieder auf die reale Bühne geht, werden wir uns noch etwas gedulden müssen. Am 26.07. ist die Band aber zumindest schon einmal Teil des Hansecore-Festivals, welches in diesem Jahr live auf Facebook übertragen wird.

Alle wichtigen Informationen zu Myosotis erhaltet ihr über diesen Verweis.

Foto: Chris Jordan (VVA Digital) / Offizielles Pressebild

More

Feature

Spotify Wrapped

Kürzlich stieß Spotify-Gründer und CEO Daniel Ek mit einer Aussage bei vielen Musikern sauer auf. „Es ist nicht genug, alle …

von