News

Allgemein

Music Monday: Das sind die besten Songs der letzten Woche (KW33/2022)

...und die haben es ganz schön in sich!

VON AM 22/08/2022

Die Chance ist recht hoch, dass ihr am vergangenen Wochenende auf einem der zahlreichen Festivals unterwegs wart. Elbriot, Summer Breeze, Reload, Turock Open Air – die Auswahl war ziemlich groß und damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass ihr den einen oder anderen neuen Song noch nicht gehört habt. Na dann wollen wir das doch fix mit dem Music Monday ändern. Here we go!

Oceano – Mass Produced

Ganze fünf Jahre haben Oceano uns auf neue Musik warten lassen. Mit „Mass Produced“ kehren die Deathcore Helden endlich wieder zurück und setzen zugleich ein Statement, dass man ab sofort wieder mit ihnen rechnen kann. Der Song ist eine echte Dampfwalze, ohne aber zu stumpf zu sein. Wem die Welt gerade zu sehr aufs Gemüt drückt, findet hier definitiv den Soundtrack, um sich abzureagieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Spite – Proper One

Eigentlich könnt ihr dann auch gleich die neue Spite-Platte „Dedication To Flesh“ in die Warteschlange knallen. Stellvertretend für das neue Album steht die neue Single „Proper One“, die nicht nur ordentlich nach vorne geht, sondern auch noch schön groovt. Bitte vor dem Reinhören den Nacken aufwärmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Movements – Cherry Thrill

Der 80s/New Wave-Hype scheint langsam vorbei, doch Movements hatten scheinbar Bock ihren eigenen Beitrag zum Trend zu leisten – und können durchaus überzeugen. Fans des Indie/Emo-Sounds müssen sich allerdings nicht sorgen. Das subtil angekündigte neue Album soll sich wohl nicht so weit aus dem Fenster wagen wie „Cherry Thrill“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vatic – No Sleep

Vatic ist eine noch ziemlich unbekannte Kombi aus Australien. Noch. Für ihre neue EP „Mercer 217“, die im Oktober erscheinen wird, haben sie sich niemand geringeren als Thornhill-Bassist Nick Sjogren als Produzenten zur Seite genommen. „No Sleep“ ist ein deftiger Nu Metal(core)-Song, der ganz ohne den üblichen Clean Gesang auskommt. Auch mal schön.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Oceans Ate Alaska – Nova

Heavy geht es auch bei Oceans Ate Alaska zu, die mit „Nova“ keine Gefangenen machen und sowohl Prog- als auch Metal- und Deathcore-Fans gleichermaßen glücklich machen können. Anfang September folgt mit „Disparity“ das zugehörige Album, was unter anderem auch ein Feature von Eric Vanlerberghe (I Prevail) bereithält. „Nova“ reiht sich als dritte Single der Platte ein und lässt die Vorfreude nur noch mehr steigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alexisonfire – Mistaken Information

Es mag Leute geben, die sich noch immer nicht an das neue Alexisonfire-Album gewagt haben. Ein großer Fehler, auch wenn die Kanadier sich längst von ihrem wütenden 00er Post-Hardcore Sound befreit haben. „Mistaken Information“ zeigt dafür, dass sie auch die ruhigen, atmosphärischen Klänge beherrschen und bescheren uns dazu ein hypnotisierendes Musikvideo, das wunderbar zum allgemeinen Album-Artwork passt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

I Prevail – Self-Destruction

Ebenfalls mit einer neuen Platte am Start sind die Freunde von I Prevail. Passend dazu lassen sie mit „Self-Destruction“ einen ordentlichen Banger auf uns los, der alles in die Waagschale wirft und zeigt, dass die US-Amerikaner keinen Bock auf Genre-Schubladen haben. Metalcore meets EDM und Rap – starkes Teil!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Magnolia Park – I Should’ve Listened To My Friends

Magnolia Park lagen zuletzt alles andere als auf der faulen Haut und releasen kurz nach „Don’t Be Racist“ einfach einen weiteren Song. Dazu nimmt Fronter Joshua Roberts im Musikvideo zu „I Should’ve Listened To My Friends“ Platz auf dem OP-Tisch für eine schmerzhafte Behandlung, während der Song dazu eine waschechte Pop-Punk-Hymne ist, die lange im Kopf hängen bleibt. Gern geschehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alpha Wolf feat. Holding Absence – 60cm of Steel

Alpha Wolf und Holding Absence ist eine gar nicht sooo naheliegende Kombi, doch mit „The Lost & The Longing“ haben die Bands eine gemeinsame 4-Track-Split-EP veröffentlicht. „60cm of Steel“ ist dabei einer von zwei Songs, auf dem man gemeinsam auftritt, was vor allem Holding Absence sehr gut steht. Ob die Briten auch zukünftig an Härte gewinnen werden?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unturned – If You Know

Neues aus dem Hause No Sleep Records: Die Pop-Punker von Unturned geben uns mit „If You Know“ einen weiteren Vorgeschmack auf ihr im September erscheinendes Debüt-Album. Irgendwo zwischen Neck Deep und Weezer erfreuen uns Unturned mit ihrem sympathischen und eingängigen Sound, der sicher auch hier bei uns viele Fans finden wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bild: YouTube / „Oceano – Mass Produced (Official Music Video)“

Feature

Sleep Token

Ob als mysteriöse Vorband der großen Architects-Tour oder Hot Topic der unzähligen Reaction-Videos auf YouTube: Um Sleep Token kommt momentan …

von