News

News

Music Monday: Das sind die besten Songs der letzten Woche (KW08/2022)

Ein paar frische Empfehlungen!

VON AM 28/02/2022

Neue Woche, neues Glück! Zugegeben, die Welt da draußen kann einem aktuell eine Menge Sorgen bereiten, deswegen liefere ich euch an dieser Stelle ein paar Feel Good Facts: der Frühling steht vor der Tür, ein neuer Monat bricht an (#kaching) und es gibt wieder eine ganze Menge neuer und spannender Musik. Letztere bekommt ihr, wie immer, hier im Music Monday serviert.

Es erwartet euch ein bunter Strauß an Newcomern, Geheimtipps und sogar dem einen oder anderen Comeback – let’s go!

Static Dress – such.a.shame

Wer auf 00er Post-Hardcore mit einem frischen Touch steht, sollte Static Dress auf dem Schirm haben. Die Briten bringen im Mai ihr Debüt-Album heraus und präsentieren mit “such.a.shame” eine weitere bockstarke Single, die zwischen leisen und lauten Elementen tanzt, aber von der ersten Sekunde an verzaubert. Nach ihrer Tour mit Funeral For A Friend und Holding Absence auf der Insel, sind Static Dress im Sommer dann auch endlich bei uns. Nicht verpassen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ERRA – Stockholm Syndrome

Es gibt nicht allzu viele Bands, die sich daran versuchen, Songs von Muse zu covern. Der eigenwillige Stil des Trios, sowohl stimmlich als auch instrumental, ist durchaus eine Herausforderung. Doch ERRA haben es gewagt und sich “Stockholm Syndrome” von Muses 2004er Hit-Platte “Absolution” vorgenommen. Experiment geglückt: der Song funktioniert auch im metallischen Gewand und wirkt hierdurch eine ganze Ecke düsterer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

State Champs – Everybody But You (feat. Ben Barlow)

Als ob sie das Handbuch “Wie man einen Klischee-Pop-Punk-Song schreibt” durchgearbeitet hätten, präsentieren State Champs mit “Everybody But You” genau das: einen Breakup-Track mit anschließender (Haus-)Party und einem Feature vom Kollegen Ben Barlow von Neck Deep. Dabei bedienen sie fast jedes Klischee, landen aber einen astreinen Ohrwurm, der Genre-Fans nicht kalt lassen wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Silverstein – Ultraviolet

In ihrem Kommentar unter dem YouTube Video zur neuen Silverstein-Single “Ultraviolet” schrieben The Devil Wears Prada “Is it possible for our best friends to make a bad song? NO!!!!! Killer track fellas!” Ich hätte es nicht besser ausdrücken können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Greg Puciato – Lowered (feat. Reba Meyers)

Die Wahrscheinlichkeit ist durchaus gegeben, dass euch der Name Greg Puciato nicht geläufig sein wird. Der Ex-Frontmann von The Dillinger Escape Plan wird es euch wohl verzeihen können, arbeitet aber fleißig daran, dass sich dies ändert. “Lowered” ist ein bittersüßer Post-Punk-Song mit heftigen Goth-Rock Einflüssen. Unterstützung bekommt er dabei von Reba Meyers (Code Orange), die eine tolle Duett-Partnerin gibt und Fans ihres Nebenprojekts Adventures verzücken dürfte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Malevolence – On Broken Glass

Malevolence sind zurück! Die Briten präsentieren mit “On Broken Glass” den ersten Vorgeschmack ihrer neuen Platte “Malicious Intent”, die Mitte Mai via Nuclear Blast erscheinen wird. Möglicherweise gelingt ihnen damit (endlich) der große Durchbruch, denn der Mix aus Hardcore und Sludge-Metal wird in Fan-Kreisen längst gefeiert. “On Broken Glass” hat definitiv das Zeug ein Hit zu werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jean Dawson – PORN ACTING*

Travis Barker hatte Jean Dawson als eine seiner größten musikalischen Entdeckungen 2020 bezeichnet. Mit seinem Album “Pixel Bath” verzückte Dawson alle die, die es nicht so eng mit Genres nehmen und mixte Hip Hop, Indie und Punk zu einem hypnotisierendem Sound. “PORN ACTING*” führt diesen Sound konsequent weiter und es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis Jean Dawson auch bei uns “ankommt”. Unlängst sind Fotos von ihm und Travis Barker im Studio aufgetaucht. Macht mit der Info, was ihr wollt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Avril Lavigne – All I Wanted (feat. Mark Hoppus)

Apropos Travis Barker: Avril Lavigne hat Freitag ihr mittlerweile siebtes Studioalbum “Love Sux” rausgehauen und ist damit wieder auf den Spuren ihrer Pop-Punk-Anfänge unterwegs. Ein insgesamt cooles Album mit dem einen oder anderen hochrangigen Feature, denn neben Machine Gun Kelly und blackbear hat sich auch Mark Hoppus von Blink-182 zu einer Zusammenarbeit beim Song “All I Wanted” hinreißen lassen. 20 Jahre nach dem Debüt “Let Go” schließt sich somit ein Kreis und wer weiß, was da noch so auf uns zukommen wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stray From The Path – Guillotine

Es gibt nicht viel auf das man sich verlassen kann, doch eines bleibt stabil: Die Angepisstheit von Stray From The Path. Die neue Single “Guillotine” ist ein weiterer Beweis dafür, dass Hardcore immer noch Position beziehen kann. So ist es beim Songtitel auch nicht verwunderlich, dass auch im Musikvideo Köpfe rollen. Fronter Drew York ist wie immer in seinem Element, doch Drummer Craig Reynolds verdient an dieser Stelle die größte Anerkennung. Starker Track!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hollywood Undead – Chaos

Auch Hollywood Undead melden sich mit neuer Musik zurück und lassen es dabei alles andere als sanft zugehen. “Chaos” gehört mitunter zu den aggressivsten Songs, die die Nu-Metal-Band bis hierhin veröffentlicht hat. Dennoch glänzt der Track auch durch einen typischen catchy HU-Chorus und dürfte damit ein feiner Vorgeschmack auf eine neue Platte sein, an der wohl schon fleißig gearbeitet werden soll.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

More

Feature

Our Hollow, Our Home

Our Hollow, Our Home nutzen die neu gewonnene post-pandemische Live-Freiheit in vollen Zügen aus. Die britische Band machte zuletzt einige …

von