News

News

Machine Gun Kelly hat 13.000 Alben mit falschem Artwork signiert

Whoops.

VON AM 22/09/2020

Wer macht sich schon gern unnötig Arbeit? Sicherlich niemand und auch nicht Machine Gun Kelly . Doch genau er ist es, der jetzt haufensweise Schreibarbeit leistete, die nun absolut für die Katz ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Tickets To My Downfall 🎸💀🎟 9.25.2020

Ein Beitrag geteilt von the Blonde Don (@machinegunkelly) am

Nachdem der Musiker vor kurzem das Artwork seines neuen Albums „Tickets To My Downfall“ veröffentlichte, kam heraus, dass er und sein Management nicht die Rechte an dem für das Artwork benutzte Cover besitzen.

Ein neues Cover-Bild musste her, doch MGK hatte dato bereits einige Exemplare seines Longplayer signiert.

Machine Gun Kelly signierte 13.000 Alben mit falschem Artwork

Und das waren leider nicht zu wenige… sage und schreibe 13.000 Stück (!) beschriftete er mit seinem Autogramm. Diese sind nun natürlich allesamt unbrauchbar. Seinen Unmut darüber, der absolut nachvollziehbar ist, ließ MGK bei Twitter freien Lauf.

Es gibt eben Tage, die möchte man einfach vergessen.

„Tickets To My Downfall“ erscheint am kommenden Freitag, den 25. September. Es handelt sich dabei um das erste reine Pop-Punk-Album von Machine Gun Kelly. Seine aktuelle LP „Hotel Diablo“ aus dem vergangenen Jahr verschrieb er sich – abgesehen vom Song „I Think I’m OKAY“ – noch größtenteils dem Rap.

Mit beteiligt war an der Produktion u.a. Blink-182 -Drummer Travis Barker und auch The Used-Frontmann Bert McCracken hatte seine Finger mit im Spiel.

Foto: Machine Gun Kelly / YouTube: „why are you here [Official Music Video]“

More

Feature

Podcast Kerngeschäft MoreCore.de

Nicht nur das aktuelle Geschehen rund um die Pandemie oder die US-Präsidentschaftswahl sorgen für Angst und Schrecken – Halloween steht …

von