News

Musikvideo

Machine Gun Kelly: So klingt der Song mit Senkrechtstarter jxdn

Das Debüt-Album von jxdn. erschien am Freitag.

VON AM 03/07/2021

jxdn hat am gestrigen Freitag sein Debüt-Album „Tell Me About Tomorrow“ auf den Markt gebracht. Das Werk, das von Travis Barker (Blink-182) produziert wurde, enthält insgesamt 18 (!) Tracks, davon auch ein Feature mit Machine Gun Kelly.

1. Intro
2. Pills
3. Think About Me
4. Wanna Be (feat. Machine Gun Kelly)
5. A Wasted Year
6. Angels & Demons
7. Interlude
8. One Minute
9. Braindead
10. Tonight (feat. iann dior)
11. Fucked Up
12. So What!
13. Angels & Demons Pt. 2
14. Better Off Dead
15. DTA
16. Last Time
17. No Vanity
18. Tell Me About Tomorrow

Das Stück namens „Wanna Be“ erreicht uns zur Release des Erstlingswerks als Single samt passendem Musik-Video. Wie die Kollaboration klingt und der Clip aussieht, könnt ihr euch nachfolgend zu Gemüte führen.

Seht das Video zu „Wanna Be“ von jxdn feat Machine Gun Kelly

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und falls ihr es verpasst habt: Wir haben euch den Longplayer „Tell Me About Tomorrow“ hier und jetzt ebenfalls nochmal in voller Länge zum Anhören bereitgestellt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Wir sind uns sicher, in Zukunft von jxdn, der bürgerlich Jaden Hossler heißt, noch sehr viel mehr zu hören. Mit Travis Barker und dessen Label DTA Records an seiner Seite wird der Musiker jedenfalls schon mal mit ordentlich Power durchstarten können.

MGK brachte letztes Jahr sein Album „Tickets To My Downfall“ auf den Markt. Dabei handelt es sich um das erste Album, mit dem er sich gänzlich dem Pop-Punk widmete. Zuletzt erschienen außerdem einige neue Singles.

Übrigens: Alle gestern erschienenen Alben und EPs findet ihr in unserem Happy Release Day.

Bild: YouTube / „jxdn – WANNA BE (feat. Machine Gun Kelly) (Official Video)“

More

Feature

Reeperbahn Festival

Wer hätte vor ein paar Monaten noch gedacht, dass wir im Jahre 2021 größere, mehrtägige Live-Musik Veranstaltungen besuchen können? Und …

von