News

News

Machete Dance Club hauen uns ihr neues Album „Kill The Vibe“ um die Ohren

Hier gibt's was auf die Ohren!

VON AM 21/01/2022

Seit dem Jahr 2018 sind die Herren von Machete Dance Club nun schon in den Landen unterwegs und genossen im Laufe der Bandgeschichte eine stetig steigende Beliebtheit.

Dabei tourten die Jungs unter anderem mit niemand geringerem als den legendären Herren von Dog Eat Dog und schnupperten nicht nur ein Mal internationale Luft.

Nachdem die vergangenen zwei Jahre (aus euch bekannten Gründen, ihr kennt das böse Wort mit C…) zumindest im Live-Segment für eine Pause sorgte, ist es nun soweit und die Band präsentiert ihr erstes Album „Kill The Vibe„.

Nachschub der Macheten-Tänzer

Nachdem die Band nach ihrer Gründung die EP „A Trip Outta Hell Into Heaven And Back“ veröffentlichte, erblickt nun der erste Longplayer aus dem Hause Machete Dance Club das Licht der Welt. Das insgesamt über zehn Songs verfügende Album strotzt darüber hinaus vor Vielseitigkeit und beweist, dass wohl noch einiges von der Band zu erwarten ist.

Bereits vorab veröffentlichte die Band mit den Songs „Madness“, „Bad Mood“ und dem Titeltrack „Kill The Vibe“ erste, neue Klänge, die Lust auf mehr machten. Nun hat das Warten endlich ein Ende und Fans können sich auf neue Sounds der Band um Frontmann Chris freuen.

Das sind die Tracks des Debüt-Albums „Kill The Vibe“:

1. Get Laid In A Marching Band
2. Funnyonline
3. Kill The Vibe
4. Cheap Motel
5. Friendship
6. Bad Mood
7. Superuser
8. Madness
9. Kick Teeth
10. First Blood

Hört jetzt das neue Album „Kill The Vibe“ von Machete Dance Club

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Parallel zum Release des Longplayers wurde mit „First Blood“ auch die finale Single ausgekoppelt. Die Nummer präsentiert sich heute ab 21:00 Uhr mit einem offiziellen Musik-Video, das ihr dann hier auffinden werdet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aufgenommen wurde die Platte sowohl in den Horus Studios in Hannover, als auch bei Dailyhero Recordings in Berlin. Mit dem Album möchte die Band darüber hinaus besonders herausstellen, dass Musik und Kunst kein luxuriöses Gut darstellt, sondern allgegenwärtig, sowie jeder interessierten Person zugänglich gemacht werden sollte.

Nach eigenen Angaben der Kombo manifestiert sich in den Songs darüber hinaus die Liebe und Leidenschaft der Band zur Musik.

Foto: Machete Dance Club / Offizielles Pressebild

More

Feature

Blaufuchs

Für Blaufuchs war es am 20. Mai 2022 so weit: Ihr Erstlingswerk „Daran wird nichts scheitern“ ist erschienen. Die Kombo …

von