News

Music

Lorna Shore stoßen mit „Pain Remains“ in die Top 10 der deutschen Charts vor

Respekt!

VON AM 23/10/2022

Lorna Shore haben Mitte Oktober ihr mit Spannung erwartetes, neues Album „Pain Remains“ auf den Markt gebracht. Es handelt sich hier nicht nur um den nunmehr vierten Longplayer in der Geschichte der 2009 gegründeten Band, sondern auch gleichzeitig um den ersten mit dem aktuellen Frontmann Will Ramos, der seit 2020 (dato noch als Tour-Mitglied) bzw. fest seit 2021 den „gegangen wordenen“ CJ McCreery ersetzt.

Mit der neuen Platte war bereits im Vorfeld klar, dass diese mächtig Staub aufwirbeln wird. Und als es dann am 14. Oktober soweit war, klang der Tenor der Kritiken ziemlich deckungsgleich: Das Ding taugt mächtig.

Auch in unserer Rezension waren wir vollen Lobes über den Output und gingen mit unserem Fazit sogar noch einen Schritt weiter:

„‚Pain Remains‘ hat das Potential, eins der richtungsweisenden Deathcore-Alben der 2020er Jahre zu werden und wird seinen Fingerabdruck auf etliche Bands geben.“

Lorna Shore überraschen in den Top 10 der Albumcharts

Das sehen anscheinend viele ähnlich und so kam es, wie es kommen musste. Das Album feierte einen mehr als nur respektablen Einstieg in die deutschen Charts.

Wie den offiziellen Listungen zu entnehmen ist, ist die Scheibe in der Debütwoche nicht nur in die Top 10 eingestiegen, sondern hat es sich ganz konkret sogar ganz konkret auf Platz 6 bequem gemacht. Zum Vergleich: Das Vorgängeralbum „Immortal“ schaffte es vor zwei Jahren auf Platz 90.

Alles wohlgemerkt innerhalb eines Genres, das sonst kaum bis nie mit derartigen Erfolgen zu assoziieren ist. Wow. Wir sind gespannt, was die Zukunft für die Band noch so bereithalten wird.

Foto: Mike Elliot / Offizielles Pressebild

Feature

Knocked Loose

Nach Sleep Token, Bad Omens und Lorna Shore hat sich nun die nächste Band in den Hype-Train gesetzt, um direkt …

von