News

Music

Lord Of The Lost vertreten Deutschland beim Eurovision Song Contest 2023

Die Hamburger Band setzt sich beim Vorentscheid durch.

VON AM 04/03/2023

Wir erinnern uns an das ESC-Debakel letztes Jahr: Electric Callboy und ihr „nicht radiotauglicher“ Song „We Got The Moves“ durften nicht beim Vorentscheid für den europäischen Musikwettbewerb antreten. Es folgte ein Shitstorm der Extraklasse gegen die Verantwortlichen des deutschen Vorentscheids für den Eurovision Song Contest. Offensichtlich lerne man dazu und so kam es, dass sich am Freitagabend die Herren von Lord Of The Lost im Vorentscheid durchsetzen konnten und Deutschland im Mai in Liverpool vertreten.

Lord Of The Lost gewinnen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2023

So erzielte die Band mit ihrem Song „Blood & Glitter“ bei Fachjury und Publikum 189 Punkte und konnte sich somit vor Ikke Hüftgold und Will Church (jeweils 111 Punkte) deutlich absetzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ebenfalls „aus unseren musikalischen Gefilden“ waren Lonely Spring vertreten, die mit „Misfit“ 70 Punkte erzielen konnten und auf Platz 5 landeten. Wir gratulieren zum sehr gelungenen Auftritt und sind uns sicher, die Jungs haben damit nur gewonnen!

Das Vorentscheid-Voting wurde dieses Jahr neu zusammengesetzt. So ähnelt es dem Voting beim Finale des ESC, denn das Gesamtergebnis setzt sich zu 50% aus dem Voting einer internationalen Expertenjury und zu 50% aus dem Publikumsvoting zusammen. In beiden Fällen konnten LOTL die meisten Punkte erzielen.

Mit „Blood And Glitter“ heißt es nun also hoffentlich beim Finale am 13. Mai 2023 „12 points for Germany“ – oder irgendwie so. Wir freuen uns mit Lord Of The Lost und drücken jetzt schon die Daumen für das grande finale.

Die Band aus Hamburg ist seit 2007 (solo) bzw. 2009 (als Kollektiv) aktiv und spielt eine Mischung aus Gothic, Dark Rock und Industrial. Der Siegersong „Blood & Glitter“ ist der Titeltrack des gleichnamigen Nr. 1-Albums, das vergangenes Jahr via Napalm Records erschien.

Im Sommer sind sie bei einigen Dates im Vorprogramm von Iron Maiden zu sehen:

11.06.2023 – Leipzig, Quarterback Immobilien Arena *
21.06.2023 – Hannover, ZAG-Arena *
25.07.2023 – Dortmund, Westfalenhalle *
26.07.2023 – Dortmund, Westfalenhalle **
29.07.2023 – Frankfurt, Festhalle *
31.07.2023 – München, Olympiahalle *
01.08.2023 – München, Olympiahalle **

* w/ The Raven Age
** w/ Lord Of The Lost

Foto: VDPictures / Offizielles Pressebild von Napalm Records

Feature

Knocked Loose

Nach Sleep Token, Bad Omens und Lorna Shore hat sich nun die nächste Band in den Hype-Train gesetzt, um direkt …

von